SV Hundsangen e.V. 1926

27.05.2019, 16:42, Alter: 23 Tage
Kategorie: Fussball

1:1 unentschieden gegen Montabaur

Von: rz

TuS Montabaur - SG Hundsangen/Obererbach 1:1 (1:0)

 

Montabaur: Schröder - Henich, Schulz, Gelhard, Denker (46. Husaj), Marquardt - Scumaci - Brugnano (65. Meuer), Jost - Acquah, Yavuz (76. Kloft).

 

Hundsangen: Schmitt - Meuer (78. Schneider), Schwickert, Hannappel, Weimer - Aßmann, Brühl, Pineker - Baum, Steinebach (62. Höhn), Tuchscherer (60. Kegel).

 

Zuschauer: 90

Tore: 1:0 Maximilian Acquah (45.+1), 1:1 Tobias Kegel (90.+5).

 

 

Zu seinem letzten Saisonspiel traf im Stadion Montabaur der heimische TuS auf die Mannschaft der SG Hundsangen/Obererbach. Beide Teams hatten am vergangenen Spieltag mit deutlichen Siegen zu überzeugen gewusst, sodass die 90 Zuschauer auf ein torreiches Match hoffen durften. Doch diese Erwartung wurde nicht erfüllt. Man trennte sich letztlich mit einem leistungsgerechten 1:1 (1:0)-Unentschieden.

Das sahen auch die beiden Trainer so. Hundsangens Thomas Arzbach war vor allem mit der Leistung seiner Mannschaft in der zweiten Spielhälfte zufrieden. „Da haben sich meine Spieler noch mal richtig reingeworfen“, meinte er. „Dass das Tor so spät fiel, war zwar glücklich, aber wir haben es so geschafft, unserem Spieler Waldemar Pineker einen würdigen Abschied zu bereiten“, stellte er zufrieden fest.

Montabaurs Trainer Sven Baldus sprach davon, dass der Zeitpunkt des Ausgleichstreffers bitter war. „Aber letztendlich geht das Ergebnis in Ordnung. In der ersten Halbzeit waren wir klar besser, doch zum Schluss haben uns die Körner gefehlt“, gab er zu. „So mussten wir wieder einmal unseren Ersatztorwart als Feldspieler einwechseln. Ich bin froh, dass die Saison vorbei ist.“ Ehe er sich in ungewohnter Rolle versuchen durfte, wurde der angesprochene Keeper Jonathan Kloft, der nach Wirges wechselt, vor der Partie ebenso wie Gabriel Jost (zu Eisbachtal) verabschiedet.

Montabaurs Taktik mit einer Fünferkette in der Abwehr und den schnellen Stürmern Berkan Yavuz und Maximilian Acquah bereitete der SG Hundsangen einige Probleme. Die Gäste ihrerseits machten es dem TuS leicht, da sie sehr oft lange Bälle nach vorne spielten, die allesamt von der aufmerksamen Abwehr geklärt werden konnten. Torraumszenen waren zunächst Mangelware. Gabriel Jost ( 26.) und Max Acquah (28.) verfehlten mit ihren Distanzschüssen das Tor nur knapp. Pech hatte Hundsangens Lukas Tuchscherer mit einem Schuss an die Querlatte (34.) In der Nachspielzeit der ersten Hälfte spielte Fabio Scumaci Max Acquah geschickt an, der dank einer Schnelligkeit allein auf Torwart Leon Schmitt zusteuerte und den Führungstreffer erzielte.

In der zweiten Hälfte ließen bei den meisten Akteuren die Kräfte nach, es gab kaum nennenswerte Aktionen. Hätte Acquah in der 79. nicht in Leon Schmitt seinen Meister gefunden, wäre Montabaurs Sieg wohl perfekt gewesen. So blieb es dem Hundsangener Joker Tobias Kegel vorbehalten, mit einem tollen Schuss von der Strafraumgrenze in den Torwinkel den Punkt für seine Mannschaft klarzumachen (90.+5).

 

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2019 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 19. Juni 2019 ]