SV Hundsangen e.V. 1926

08.01.2018, 06:27, Alter: 104 Tage
Kategorie: Fussball

2.Platz für Hundsangen

Von: rhein zeitung

                                         

Ahrbach-Cup: Siegeszug der B-Ligisten hält an

SG Kirburg siegt im Finale gegen Nachrücker Hundsangen

Fabian Steinebach mit 9 Treffer bester Torschütze

 

Als im Finale nur noch wenige Sekunden zu spielen waren, hätte Dominik Pistor besser seine Erfahrung spielen lassen. Der langjährige Spieler der SG Hundsangen/Obererbach und mittlerweile Trainer der zweiten Mannschaft gab beim Hallenfußballturnier um den Ahrbach-Cup in Montabaur als Torwart insgesamt eine gute Figur ab. Doch statt den Ball zu halten und die Uhr runterlaufen zu lassen, entschied er sich für ein Zuspiel auf Lukas Faulhaber – ein gewagtes Dribbling und einen Ballverlust später jagte Kevin Wiederstein den Ball flach zum 3:2-Siegtreffer für die SG Kirburg/Hof ins Tor.

Nach dem ESV Siershahn 2016 und dem FC Kosova Montabaur 2017 führen die Kirburger damit den Siegeszug der B-Ligisten beim Seniorenturnier fort. Anders als der ESV und die Kosovaren, die aus der Region um Montabaur kommen, war es diesmal jedoch ein „Exot“ aus dem Oberwesterwald, der den etablierten Lokalmatadoren ein Schnippchen schlug.

Ein leichter Weg zum unverhofften Triumph war es für den Spitzenreiter der Kreisliga B1 Westerwald/Sieg aber bei weitem nicht. In der K.o.-Phase mussten die Kirburger zunächst im Achtelfinale gegen die zweite Garnitur von Gastgeber SG Ahrbach ins Neunmeterschießen, und auch im Viertelfinale brauchte es gegen die SG Nauort/Ransbach die Verlängerung, um die nächste Runde zu erreichen. Erst im Halbfinale gegen einen weiteren „Exoten“, den SV Elz, reichte dann die reguläre Spielzeit – ebenso wie gegen Hundsangen im Endspiel.

Dass der Bezirksligist das Finale erreichte, ist an sich keine Überraschung. Allerdings war erst am Freitagabend klar geworden, dass die Hundsangener überhaupt beim Turnier mitmischen dürfen. Dabei profitierten sie von zwei Absagen: Eine Woche zuvor hatte der ESV Siershahn sein zweites Team abgemeldet, sodass der VfR Koblenz als Erster auf der Liste an Nachrückern dessen Platz einnahm – zumindest bis Freitagabend, als die Koblenzer kurzerhand wieder absprangen.

Letztendlich stand bei der 33. Auflage des Ahrbach-Cups ein Teilnehmerfeld, das sich sehen lassen konnte und das dem Traditionsturnier im Vergleich zu den Vorjahren auch fußballerisch gut tat. Denn nicht nur die Bezirksligisten SG Ahrbach/Heiligenroth/Girod, SG Hundsangen, SG Westerburg/Gemünden oder der hessische Gruppenligist SV Hadamar II, die auf dem Papier die Favoritenrolle einnahmen, sondern auch die Kreisligisten sorgten für ein spielerisches Niveau, das zu gefallen wusste.

 

Hallenfußball 33. Ahrbach-Cup in Montabaur

Finale:

SG Hundsangen - SG Kirburg 2:4.

Um Platz 3:

SG Ahrbach - SV Elz 5:1.

Halbfinale:

SG Hundsangen - SG Ahrbach 3:2, SV Elz - SG Kirburg 2:4.

Viertelfinale:

FC Kosova Montabaur - SG Hundsangen 2:4, SG Ahrbach - SG Meudt 2:1, SV Elz - SV Türkiyemspor 3:1, SG Nauort/R. - SG Kirburg 1:2 n.V.

Achtelfinale:

FC Kosova Montabaur - FSV Ebernhahn 3:1, RW Hadamar II - SG Ahrbach 2:3 n.V., SG Westerburg - SG Hundsangen 2:4, SG Meudt - ESV Siershahn 4:0, SV Elz - SG Horressen 4:1, SG Nauort/R. - SG Meudt II 3:1, SV Türkiyemspor - SV Türkiyemspor II 4:1, SG Kirburg - SG Ahrbach II 4:3 n.N.

  

                                                         Foto: Klaus Ertle

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 22. April 2018 ]