SV Hundsangen e.V. 1926

18.03.2012, 20:35, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Fussball

5 : 1 Sieg in Puderbach

Von: rhein zeitung

Die SG Puderbach/Urbach-Dernbach/ Daufenbach/Raubach hat am 20. Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost die Überraschung deutlich verpasst: Gegen den Tabellenführer SG Hundsangen/Obererbach verlor das Team von Trainer Michael Roos nach enttäuschender Leistung mit 1:5 (1:1).

 

Roos hoffte eine Woche nach dem überraschenden Sieg beim vorherigen Ligaprimus in Neitersen darauf, mit einer stabilen Defensivleistung und schnellem Umschalten in die Offensive auch gegen Hundsangen zu bestehen. Bereits nach drei Minuten sah der SGP-Coach die perfekte Umsetzung seines Plans: Puderbachs einziger Stürmer Daniel Seuser nahm einen Pass aus dem Mittelfeld im Strafraum an und traf per Flachschuss zum 1:0.

Die Gäste ließen sich vom frühen Rückstand jedoch nicht aus der Ruhe bringen und glichen rasch aus: Daniel Hannappel setzte sich auf der rechten Puderbacher Abwehrseite - an diesem Tag die Schwachstelle der Platzherren - durch und flankte in den Fünfmeterraum. Dort köpfte Janik Hannappel zum 1:1 ein (8. Minute).

"Das frühe Gegentor hat mir keine Sorgen bereitet, weil wir danach gut ins Spiel zurückgefunden haben", sagte Gästetrainer Ralf Hannappel. Michael Roos musste seine Pläne nun ad acta legen, denn Hundsangen drängte die Platzherren in deren Spielhälfte und zeigte sich besser organisiert im Angriffsspiel. Ein zweiter Treffer sollte vor der Pause aber nicht fallen, da Daniel Hannappel (20.) das Tor verfehlte und Fabian Steinebach (30., 32.) in Puderbachs Torwart Maik Seuser seinen Meister fand. Dazu köpfte Janik Hannappel den Ball nach Steinebach-Flanke nur an die Unterkante der Latte (26.).

"Nach guten ersten zwanzig Minuten waren wir mit dem Pausenstand sehr zufrieden. Aber auf eigenem Platz war mir das zu wenig Einsatz und Leidenschaft, gerade gegen den Tabellenführer", kritisierte Roos nach Spielschluss das, was seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit zeigte.

Denn nach Wiederbeginn brauchte der Tabellenführer keine zwei Minuten, um die Puderbacher Schwachstelle erneut auszunutzen: Diesmal verwertete SGH-Angreifer Simon Fein eine Linksflanke von Stefan Sprenger frei stehend zur 2:1-Gästeführung (47.).

Die SG Puderbach fand nach dem Rückstand keine spielerischen Mittel, um vor das gegnerische Gehäuse zu kommen. Die einzig nennenswerte Torchance hatte André Neitzert per Freistoß (71.). So kontrollierten die Gäste die Partie und hatten mit Fein einen treffsicheren Schützen in den Reihen. In der 65. Minute erzielte er mit einem sehenswerten Distanzschuss von der Strafraumgrenze das 3:1. Knapp zehn Minuten später schaltete der Stürmer nach einem Pfostenschuss von Dimitri Bartsch am schnellsten und machte seinen Hattrick perfekt (74.). Den 5:1-Endstand markierte der eingewechselte Simon Werner in der Schlussminute.

"Das war eine eindrucksvolle Leistung, an der man erkennen konnte, was wir noch vorhaben", sagte Gästetrainer Hannappel, der trotz der fünf Treffer besonders die Defensivleistung seines Teams lobte. Sein Puderbacher Kollege Michael Roos hingegen war mit der Leistung seiner Spieler nicht einverstanden: "Es war enttäuschend, dass wir nach dem 1:3 die Köpfe hängen gelassen haben. Eine Niederlage ist nicht schlimm, aber die Art und Weise, wie wir verloren haben, war nicht in Ordnung."

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 23. Juni 2018 ]