SV Hundsangen e.V. 1926

02.09.2017, 08:35, Alter: 1 Jahre
Kategorie: Fussball

Ahrbach gewinnt gegen Bad Ems

Von: rhein zeitung

                                               

 

 

Wittelsberger sichert Ahrbach den ersten Sieg

 

Zwei Tore des Stürmers beim 3:2 daheim gegen Bad Ems – Laurentiu verwandelt Eckball direkt


Mit einer Laola-Welle vor dem eigenem Anhang brachten die Spieler der SG Ahrbach/Heiligenroth/Girod am späten Freitagabend ihre Freude zum Ausdruck. Erst wenige Sekunden davor war der erste Sieg des Aufsteigers in der Bezirksliga perfekt. Mit 3:2 (2:2) bezwangen die Ahrbacher den VfL Bad Ems.
Nach ihrem guten Start mit sechs Punkten aus drei Spielen gingen die Bad Emser mit breiter Brust in die Partie und wirkten in den ersten Minuten wacher und aggressiver als die Gastgeber. Und so dauerte es nicht lange, bis Marco Lorch mit dem ersten Treffer eine torreiche erste Halbzeit einläutete. Von Darius Werner wunderbar in Szene gesetzt, fackelte der Stürmer nicht lange und setzte den Ball aus halbrechter Position in die Maschen (5.).
Der frühe Rückstand schien die Initialzündung für Ahrbach zu sein. Von jetzt auf gleich legten die Einheimischen so richtig los und schnürten den VfL regelrecht in dessen eigener Hälfte ein. Anders als bei den Bad Emsern folgte die Belohnung allerdings nicht gleich auf dem Fuß, sondern es brauchte ein paar Anläufe, bis der Ball dann auch zum Ausgleich im Netz zappelte. Nachdem Markus Rausch (10., 12.), SG-Kapitän Niklas Wörsdörfer (15.) und Sebastian Frank (18.) noch knapp gescheitert waren, erzielte Letzterer in der 19. Minute von der Strafraumkante aus das verdiente 1:1.
Dabei blieb es jedoch nicht lange. Zwar fiel die erneute Führung für die Kurstädter quasi aus dem Nichts, dafür aber umso schöner: Mit einem direkt verwandelten Eckball brachte Cosmin-Lorin Laurentiu seine Mannschaft wieder in Front (26.). Doch auch das 1:2 währte gerade mal zehn Minuten, denn Steffen Wittelsberger staubte nach einer flachen Hereingabe zum 2:2-Halbzeitstand ab (36.).
Nach der Pause verflachte die bis dahin temporeiche Begegnung ein wenig, wenngleich die Ahrbacher nun besser aus den Startlöchern kamen als noch zu Spielbeginn. In einer weiterhin abwechslungsreichen Partie hatten die Gastgeber im zweiten Durchgang die besseren Torchancen – und nutzten eine davon zum ersten Führungstreffer in dieser Saison, der ihnen zugleich den ersten Dreier bescherte. Mit einem Schuss aus der Drehung nahe der Strafraumgrenze stellte Steffen Wittelsberger auf 3:2 (64.).


Torwart Marvin Rixen verhinderte in den Schlussminuten eine höher Niederlage für die Bad Emser. Jeweils nach Schüssen aus kurzer Entfernung von Wittelsberger (86.) und des eingewechselten Marco Lamberti (88.) war Rixen reaktionsschnell zur Stelle. „Der Ahrbacher Sieg geht am Ende in Ordnung“, gab sich VfL-Trainer Kay Ludwig als fairer Verlierer. „Wir haben in der zweiten Halbzeit den Faden verloren und den Gegner zu viel spielen lassen.“ SG-Coach Peter Olbrich war froh über den ersten Sieg, auch wenn „die Fehlerquote am Anfang zu hoch war. Danach haben wir uns aber gefangen, und nach dem 3:2 hätten wir den Sack früher zumachen müssen.

 

 

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 18. Dezember 2018 ]