SV Hundsangen e.V. 1926

15.05.2017, 19:17, Alter: 246 Tage
Kategorie: Fussball

Aufstiege

Von: rhein zeitung

Fast alle Meister stehen fest, doch selbst Wirges darf noch hoffen

 
In der Regionalliga Südwest stehen Meister und Vizemeister fest. Die SV Elversberg (gegen die Spvgg Unterhaching) und der SV Waldhof Mannheim (gegen SV Meppen) werden um den Aufstieg in die 3. Liga spielen, aus der der FSV Frankfurt und der FSV Mainz 05 II in die Regionalliga Südwest kommen, aus der wiederum mindestens vier Mannschaften absteigen müssen. Scheitern Elversberg und/oder Mannheim, erhöht sich die Zahl entsprechend. Daher stehen schon jetzt der FC Nöttingen und Eintracht Trier als Absteiger fest. Kandidaten für die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar sind zudem der 1. FC Kaiserslautern II, der FC Homburg und der FK Pirmasens.


In der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar hat sich der TSV Schott Mainz am Samstag die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Regionalliga Südwest gesichert. Um Platz zwei und die Teilnahme an der Aufstiegsrunde kämpfen Hertha Wiesbach und Röchling Völklingen. Absteiger ins Rheinland ist das Schlusslicht Spvgg Burgbrohl, das sich aber auf die Kreisebene Rhein/Ahr zurückziehen und keinen Platz in der Rheinlandliga beanspruchen wird. Der FSV Salmrohr könnte davon profitieren, dass der SC Hauenstein seinen Rückzug aus der Oberliga in die Verbandsliga Südwest angekündigt hat oder auch davon, dass der FK Pirmasens im Falle seines Abstieges aus der Regionalliga seine eigene zweite Mannschaft aus der Oberliga drücken würde.


In der Rheinlandliga steht der FV Engers als Meister und Aufsteiger in die Oberliga fest. Die Eisbachtaler Sportfreunde und der SV Mehring kämpfen am letzten Spieltag noch um Platz zwei, der zur Teilnahme an einer Dreier-Aufstiegsrunde mit den Vizemeistern Südwest (Idar-Oberstein oder Dudenhofen) und Saarland (Eppelborn oder Primstal) berechtigt. Die Ligastärke wird von 19 auf 18 Mannschaften zurückgeführt. Als Aufsteiger in die höchste Verbandsklasse stehen der VfB Linz (Bezirksliga Ost), die SG Ellscheid (Bezirksliga West) und der TuS Oberwinter (Bezirksliga Mitte) fest. Absteigen müssen der SV Leiwen-Köwerich sowie nach jetzigem Stand die Spvgg EGC Wirges und die SG Saartal Irsch. Ob der Viertletzte (Kyllburg oder Mendig) eine Chance auf den Klassenverbleib hat, hängt vom Abschneiden des Vizemeisters in der Aufstiegsrunde ab.


In der Bezirksliga Ost hat sich der VfB Linz am Sonntag die Meisterschaft gesichert, der Tabellenzweite hat keine Aufstiegschance. Absteigen müssen nach der während der Saison zurückgezogenen Mannschaft der Spvgg EGC Wirges II auch die SG Birlenbach und der SV Fortuna Nauort. Sie werden in der nächsten Saison ersetzt durch die A-Liga-Meister SG Wallmenroth/Scheuerfeld (Ww/Sieg), SG Ahrbach/Heiligenroth/Girod oder TuS Asbach (Ww/Wied) und voraussichtlich die TuS Burgschwalbach, die die Kreisliga A Rhein/Lahn mit großem Vorsprung vor der SG Arzbach anführt.


Hintergrund: Wie Wirges noch in der Rheinlandliga bleiben kann


Für die Spvgg EGC Wirges als derzeitigem Tabellenvorletzten der Rheinlandliga gibt es durch den Rückzug des SC Hauenstein aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar eine theoretische Chance, den Klassenverbleib zu schaffen. Dazu müsste allerdings einiges passieren am letzten Spieltag und auch danach. Das mögliche Szenario:


1. Aus der Regionalliga Südwest schaffen Elversberg und/oder Waldhof Mannheim den Aufstieg in die 3. Liga.
2. Außer Eintracht Trier steigt nur ein weiterer Verein aus der Regionalliga in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar ab. Ein Sonderfall: Wenn der FK Pirmasens (derzeit Sechstletzter) absteigen sollte, dann drückt er seine eigene zweite Mannschaft aus der Oberliga heraus.
3. Der Vizemeister der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar schafft den Aufstieg in die Regionalliga Südwest. Diese Notwendigkeit entfällt, wenn Elversberg und Waldhof beide aufsteigen.
4. Der FSV Salmrohr verteidigt am letzten Spieltag seinen Platz vor Arminia Ludwigshafen in der Oberliga und entgeht damit dem Abstieg.
5. Der Rheinlandliga-Vizemeister steigt in die Oberliga auf.
6. Die Spvgg EGC Wirges holt am letzten Rheinlandliga-Spieltag mit einem Heimsieg gegen Kyllburg die in Morbach verlierende SG Saartal Irsch ein und gewinnt anschließend das fällige Entscheidungsspiel gegen die punktgleichen Irscher.

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 16. Januar 2018 ]