SV Hundsangen e.V. 1926

29.02.2012, 16:06, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Fussball

Betzdorf gewinnt Pokalspiel

Von: rhein zeitung

Aus der Traum vom Viertelfinale: Betzdorf entzaubert Pokalschreck Gückingen


Zwei Bezirksligisten und ein Rheinlandligist sind am TuS Gückingen, dem Siebten der Fußball-Kreisliga A Rhein-Lahn, gescheitert, im Achtelfinale des Bitburger-Rheinlandpokals hat der Pokalschreck am Dienstagabend jedoch seine Grenzen aufgezeigt bekommen. Die Oberliga-Mannschaft der SG 06 Betzdorf offenbarte keinerlei Schwäche, ging von der ersten Minute an konzentriert zur Sache und verließ hochverdient mit 8:0 (5:0) als Sieger den Hartplatz am Gückinger Königstein.

 

"Meine Mannschaft hat das sehr gut gemacht", lobte Betzdorfs Trainer Günter Borr, für den es nach seinem Amtsantritt der zweite Sieg im zweiten Pflichtspiel war. "Mit hohem Tempo haben wir den Gegner früh ins Wanken gebracht." Und nicht nur das Tempo hat den Unterschied ausgemacht. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten auf ungewohntem Grund hat der klare Favorit das Heft in die Hand genommen. Sicher in den Kombinationen, treffersicher vor dem Tor - so hat Borrs Elf den letzten im Wettbewerb verbliebenen Kreisligisten im Eilverfahren entzaubert.

 

Den Reigen eröffnet hat Daniel Hammel, der mit fünf Treffern der Mann des Abends war. In der 11. Minute schaltete Hammel nach einer Ecke am schnellsten und besorgte das wichtige frühe Tor. Nachdem Alexander Rosin nachgelegt (22.) hatte und Treffer Nummer drei wenig später folgte (Hammel, 25.), zweifelte keiner der 200 Zuschauer mehr am Erfolg des Favoriten. Hammel machte noch vor der Pause die Fünf voll - das war mehr als eine Vorentscheidung.

Und Gückingen? Nach zwei Ecken zu Spielbeginn, die nichts einbrachten, kämpfte der Außenseiter aufopferungsvoll, war aber letztlich machtlos gegen die Tormaschinerie aus der Oberliga. Bezeichnend: Erst in der 44. Minute hatte Spielertrainer Alexander Maurer die erste richtige Chance für den A-Ligisten. "Wir haben in der ersten Halbzeit einfach zu viele gravierende Fehler gemacht", fand Maurer. "Gleich bei drei der fünf Tore haben wir kräftig mitgeholfen." Immerhin beließ es Betzdorf nach dem Wechsel bei drei weiteren Treffern durch Rosin, Sven Baldus und Hammel, was aber auch daran lag, dass Gückingens bester Spieler zwischen den Pfosten stand. Philipp Biewer verhinderte mit drei starken Paraden in Durchgang zwei ein zweistelliges Ergebnis.

 

TuS Gückingen: Biewer - Lehmann (65. Krekel), Hild, Esser, Korneffel - Hecht - Ceri (75. Herber), Maurer, Isselbächer, Trinker - Kloft (46. Neugebauer).

 

SG 06 Betzdorf: Klappert - Schleich (60. Weitershagen), Mockenhaupt, Wagner (73. Moosakhani), Horz -

Zimmermann, Blum, Baldus - Hammel, Böhmer - Rosin.

 

Schiedsrichter: Abdullah Carman (Koblenz) - Zuschauer: 200.

 

Tore: 0:1 Daniel Hammel (11.), 0:2 Alexander Rosin (22.), 0:3, 0:4, 0:5 alle Daniel Hammel (25., 35., 43.), 0:6 Alexander Rosin (63.), 0:7 Sven Baldus (84.), 0:8 Daniel Hammel (85).

 

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 22. April 2018 ]