SV Hundsangen e.V. 1926

23.10.2012, 16:44, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Fussball

die letzten 11

Von: Thomas Wrzeciono

Hilalspor : SG Hundsangen II

 

 

Mit 11 Mann musste das Spiel in Selters gegen Hilalspor angetreten werden. Ziel war es möglichst lange das 0:0 zu halten.

 

Dieses Ziel war jedoch bereits nach 3 Minuten Geschichte und nach 5 Minuten stand es bereits 2:0 für Hilalspor deren zügige Kombinationen die SG überforderte. Nach einer Viertelstunde hatte jedoch David Leonardi wie aus dem Nichts den Anschlusstreffer auf dem Fuß, aber er verzog freistehend. Nach einem Freistoß für Hilalspor stand es nun 3:0, da Keeper Wrzeciono an diesem Tag völlig indisponiert war und den eigentlich sicher geglaubten Ball doch noch ins Tor lenkte. Das 4:0 war dann wieder eine schöne Kombination von Hilalspor und das 5:0 noch vor der Pause war wieder ein Freistoß der wiederum begünstigt durch den Schlussmann im Hundsänger Tor den Weg ins Tor fand. Eine völlig indiskutable Vorstellung des Routiniers Wrzeciono, allerdings auch eine schlechte Vorstellung des gesamten Teams zu diesem Zeitpunkt. In der Halbzeitpause konnte sich das Team aber nochmals motivieren um ein vollständiges Debakel zu verhindern und so war die 2. Halbzeit dann auch versöhnlich. Der Ehrentreffer von Marcel Hannappel (Erstes Saisontor) nach Vorlage von David Leonardi war fein rausgespielt und auch in der Folge hatte man den Gegner nun deutlich besser im Griff. Zu dem Tag passte dann aber auch das letzte Tor des Spiels. Nach einem Freistoß von Hilalspor fälschte Simon Champeart den Ball unhaltbar ins eigene Netz.

 

Wiederum ein Spiel zum vergessen, aber auch ein deutliches Warnzeichen. Langsam muss wieder gepunktet werden. Der Tabellenstand und die nächsten Aufgaben geben nicht unbedingt Anlass zur Hoffnung. Die Mannschaft kann und muss jetzt Charakter zeigen. Sicher kann man krank sein oder verletzt, aber jeder sollte sich auch mal ein bisschen quälen für das Team.

 

Die 11 Mann vom Sonntag waren teilweise auch erkältet, angeschlagen oder beides und versuchten Alles, es hat halt gegen den starken Gegner aus Selters nicht gereicht, aber es wurde insbesondere in der 2. Halbzeit teils bravourös gekämpft.

 

Fazit: Im gesamten Spiel eine solch konzentrierte Leistung wie in der 2.Halbzeit und ein Wrzeciono in Normalform, dann geht dieses Spiel wesentlich knapper aus. Der Trainer appelliert an dieser Stelle an Alle sich mehr in den Dienst der Mannschaft zu stellen und nicht bei jeder Kleinigkeit diesem, eine Absage fürs Spiel zu geben.

 

Am kommenden Sonntag geht es in Obererbach gegen den Nachbarn aus Dreikirchen. Zu diesem Derby wäre die Unterstützung unserer Zuschauer natürlich schön.

 

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 23. Oktober 2018 ]