SV Hundsangen e.V. 1926

08.03.2018, 06:23, Alter: 201 Tage
Kategorie: Fussball

Ellingen spielt 1 : 1

Von: rhein zeitung

                                          

Takahashis Tor reicht TuS nicht für Dreier

 

SG Ellingen/Bonefeld/Willroth und TuS Montabaur trennen sich am Mittwochabend 1:1

 

 

Einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga Ost ergatterte am späten Mittwochabend die SG Ellingen/Bonefeld/Willroth in einer vorgezogenen Partie des 19. Spieltags beim 1:1 (0:0) gegen den TuS Montabaur, der damit den Sprung an die Tabellenspitze verpasste.

 

Bei ungemütlichen Temperaturen und Dauerregen begegneten die Einheimischen den favorisierten Gästen über weite Strecken der Partie auf Augenhöhe. Die SG schaffte es von Beginn an mit ihrer gesunden Aggressivität, die Kombinationen der technisch versierten Kreisstädter zu unterbinden. Glück hatten die Ellinger jedoch, dass Schlussmann Philipp Krokowski gegen Alexander Baldus rettete, nachdem Fabio Scumaci dem Spielertrainer des TuS die Kugel geschickt durchgesteckt hatte (2.), auf der Gegenseite entschärfte Marcel Kemper nach einer Ecke den Kopfball Daniel Puderbachs (4.). Dann donnerte der Südkoreaner Kim Jung Hun das Spielgerät ebenfalls nach einem Eckstoß volley über das Gehäuse Krokowskis (15.), ehe Puderbachs Abschluss im Anschluss an einen Doppelpass mit Mazlum Sari zu harmlos ausgefallen war (21.). Dann vertändelte Scumaci den Ball vor dem Strafraum, Puderbach schnappte sich die Kugel, legte zu seinem Sturmpartner Fatos Prenku ab, doch der Schuss des Ex-Windhageners wurde von Pascal Tillmanns gerade noch abgeblockt (24.). In der Folge spielte sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab, nennenswerte Torraumszenen waren absolute Mangelware.

 

Nach Wiederbeginn änderte sich das Bild, Montabaur wurde aggressiver – und legte früh einen Treffer vor. Nach gekonntem Zuspiel von Tillmanns entledigte sich Jay Takahashi mit einer geschickten Körpertäuschung seinem Bewacher und schob den Ball ins verwaiste Gehäuse (49.). Die größte Gelegenheit zum Ausgleich bot sich Puderbach, dessen Schuss aus rund 40 Metern jedoch um Haaresbreite sein Ziel verfehlte. Nach einem Sololauf des unermüdlichen Puderbach musste der aufgerückte Kevin Kleinmann dessen Vorlage nur noch zum umjubelten 1:1 über die Linie drücken.

SG-Trainer Thomas Kahler bilanzierte nach dem Happy End: „Wir haben uns für unseren Kampfgeist und unsere tolle Moral belohnt.“ Kollege Alexander Baldus monierte: „Wir haben zu wenig aus unseren Chancen gemacht und uns den Schneid abkaufen lassen.“

       

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 25. September 2018 ]