SV Hundsangen e.V. 1926

20.04.2017, 06:56, Alter: 2 Jahre
Kategorie: Fussball

Ellingen verliert 0 : 1

Von: rhein zeitun

 

 

 

Emmerichenhain siegt spät, aber verdient

Mit dem 1:0 bei der SG Ellingen wahrt die Hochwesterwald-SG ihre Titelchance

 

 

Die SG HWW Emmerichenhain/Niederroßbach rückt dem Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga Ost, dem VfB Linz, wieder näher auf die Pelle. Durch den späten, aber insgesamt verdienten 1:0 (0:0)-Auswärtssieg bei der SG Ellingen/Bonefeld/Willroth verbesserte sich der Aufsteiger auf Platz zwei und hat nun bei gleicher Anzahl der Spiele nur noch einen Punkt Rückstand auf die Linzer. Die Gastgeber hingegen sahen sich für ihren hohen Einsatz vor allem im ersten Durchgang nicht belohnt und sprachen verständlicherweise von einer unglücklichen Niederlage.

 

Von Beginn an ließen die Ellinger eine ganz andre Einstellung erkennen als am Gründonnderstag beim 2:2 gegen Westerburg, als Beobachter von einem „ansehnlichen Freundschaftsspiel“ sprachen. Mit aggressivem Zweikampfverhalten kauften die Gastgeber dem gefürchteten Sturmduo der Emmerichenhainer, David Quandel und Mario Pavelic, den Schneid ab und ließen im ersten Durchgang nur eine Torchance der Gäste zu. In der 19. Minute kam Oleg Bese auf der linken Seite frei zum Schuss, verpasste aber bei seinem Schlenzer das lange Eck deutlich.

Der Tabellenzweite aus dem hohen Westerwald musste zweimal die Luft anhalten vor der Pause, beide Male war es der Ellinger Christian Weißenfels, der in guter Position vergab. Beim ersten Mal suchte er zu schnell den Abschluss und verzog (25.), drei Minuten später setzte er eine gute Flanke von Henrik Sawadsky knapp über die Latte.

 

Nach der Pause wandelte sich das Bild allmählich. Die Gäste wurden stärker, Ellingens Torwart Philipp Krokowski musste einige Male sein Können zeigen, um den Rückstand zu verhindern. Zwei Freistöße von Pavelic (49., 63.) parierte er ebenso glänzend, wie er die Chance von Quandel (53.) vereitelte.

Die Ellinger hatten nur noch einmal die Chance auf ein Siegtor, als Philipp Drees alleine durchmarschiert war. Doch dann fehlte ihm die Kraft für den gezielten und erfolgreichen Torschuss (72.).

Die Emmerichenhainer zeigten mit ihrer Steigerung im zweiten Durchgang, dass sie den Sieg in diesem Nachholspiel unbedingt wollten. „Ein Remis wäre wohl unser K. o. im Meisterschaftsrennen gewesen“, meinte Trainer Nihad Mujakic. Doch sein Team belohnte sich spät: Einen präzisen Pass von Kaiko Mutsada in eine der seltenen Ellinger Abwehrlücken nutzte Mario Pavelic mit platziertem Schuss ins Eck zum Siegtreffer.

 

„Der Zeitpunkt des Tores war glücklich, der Sieg aber nicht“, konstatierte Mujakic. Sein Gegenüber Thomas Kahler haderte mit dem späten Gegentreffer: „Das lief unglücklich. In der ersten Halbzeit hatten wir die besseren Chancen und haben insgesamt gut gespielt. Doch in der Schlussviertelstunde sind wir nicht mehr kontrolliert hinten rausgekommen und haben noch ein Tor kassiert.“

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 11. Dezember 2018 ]