SV Hundsangen e.V. 1926

11.03.2019, 06:26, Alter: 76 Tage
Kategorie: Fussball

Ergebnisse Bezirksliga 19.Spieltag

Von: svh

SG Ellingen/B./W. - Spvgg Steinefrenz-W. 7:1 (3:0)

Zuschauer: 70.

Tore: 1:0 Christian Weißenfels (28.), 2:0 Leon Simon (32., Eigentor), 3:0 Christian Weißenfels (39.), 4:0 Claudio Schmitz (59.), 4:1 Patrick Görg (62.), 5:1 Christian Weißenfels (67.), 6:1 Kai Weingart (80.), 7:1 Kevin Wranik (88.).

Die SG Ellingen/Bonefeld/Willroth ist perfekt in die Saison der Bezirksliga Ost gekommen und fertigte die Spvgg Steinefrenz/Weroth mit einem deutlichen 7:1 Sieg ab und schafften damit den Anschluss an das Mittelfeld. “Nach einer akzeptablen Anfangsphase sind wir ganz schön eingebrochen“, kommentierte Gästetrainer Thorsten Hehl die hohe Niederlage seines Teams, das erfreulich aggressiv in die Partie gestartet war.

TuS Burgschwalbach - TuS Montabaur 2:4 (1:1)

Zuschauer: 170.

Tore: 0:1 Berkan Yavuz (13., Foulelfmeter), 1:1, 2:1 Julian Ohlemacher (16., Foulelfmeter, 62.), 2:2 Gabriel Jost (73.), 2:3 Eric Gelhard (78.), 2:4 Maximilian Acquah (84.).

Besonderheiten: Rote Karten für Montabaurs Fabio Scumaci (49., versuchte Tätlichkeit) und Burgschwalbachs Janosch Lauter (49., provozieren).

In den 20 Schlussminuten sicherte sich der TuS Montabaur bei der TuS Burgschwalbach den ersten Dreier des Jahres und tauschte mit Burgschwalbach den Tabellenplatz. „Aufgrund der zweiten Halbzeit war unser Sieg verdient. Ich freue mich für die Mannschaft“, gab Montabaurs Trainer Sven Baldus, der auch in der kommenden Saison die Kreisstädter trainiert.

SG Westerburg/Gemünden - SG Weitefeld-L./F./N. 2:2 (0:2)

Zuschauer: 100.

Tore: 0:1 Mockenhaupt (14.), 0:2 Neitzert (27., Foulelfmeter), 1:2 und 2:2 Wengenroth (80., 83.).

 

Spitzenreiter SG Weitefeld-Langenbach hat seinen zwölften Saisonsieg verpasst. Bei der SG Weserburg kam Weitefeld trotz einer 2:0 Pausenführung lediglich zu einem 2:2 Remis.  Es war ein Glückspiel meinte Trainer Mockenhaupt bei den schlechten Bedingungen. 

  

SG Ahrbach/Heiligenroth/G. - SG 06 Betzdorf abgebrochen

Zuschauer: 100.

Tor: 1:0 Markus Rausch (21.).

Besonderheit: In der Pause hat Schiedsrichter Alexander Mroß beim Stand von 1:0 entschieden, das Spiel wegen des starken Windes nicht wieder anzupfeifen.

Schon vor Beginn der Bezirksligapartie zwischen der SG Ahrbach/Heiligenroth/Girod und der SG Betzdorf signalisierte Schiedsrichter Alexander Mroß, dass er das Spiel zwar anpfeifen werde, doch je nach Entwicklung der Wetterlage jederzeit ein Abbruch möglich sei. Nach einer Spielzeit von 30 Minuten rief er die beiden Spielführer zu sich, um die Situation zu beraten. Man entschied sich, die Partie zunächst fortzusetzen. Da der Sturm aber immer mehr zunahm, pfiff Mroß das Spiel nach der Pause nicht mehr an. Zu diesem Zeitpunkt führten die Gastgeber mit 1:0.

SG Müschenbach - VFB Wissen 0 : 3 ( 0 : 2 )

 

Zuschauer: 114.

Tore: 0:1 Kenny Scherreiks (5.), 0:2 Hüseyin Samurkas (9.), 0:3 Torben Wäschenbach (86., Foulelfmeter).

Besonderheit: Rote Karte gegen Tunahan Durmus (70., Wissen) wegen Tätlichkeit.

Der VfB Wissen liegt in der Bezirksliga Ost nun auf Schlagdistanz zu Tabellenführer Weitefeld. Das Team von Trainer Walter Reitz setzte sich bei der SG Müschenbach/Hachenburg deutlich mit 3:0 (2:0) durch, profitierte dabei von einer ganz starken Startphase, in der die Siegstädter schon nach zehn Minuten mit 2:0 in Führung lagen. „Heute hat unser Blitzstart fast schon zum Sieg ausgereicht“, stellte Reitz fest. „Mit dem danach Gebotenen bin ich allerdings nicht zufrieden. Wir waren zu früh im Verwaltungsmodus.“ „Ich bin sehr enttäuscht von der Mannschaft“, ärgerte sich Müschenbachs Spielertrainer Björn Hellinghausen. „Wir haben die ersten zehn Minuten komplett verschlafen und anschließend keine Durchschlagskraft bei unseren Angriffsbemühungen gezeigt.“

 

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2019 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 26. Mai 2019 ]