SV Hundsangen e.V. 1926

23.04.2012, 06:36, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Fussball

Fussball aus der Nachbarschaft

Von: rhein zeitung - mittelhessen

Eisbachtal deklassiert den VfB Linz mit 6:0

Das war schon eine fußballerische Demonstration, was die Sportfreunde Eisbachtal in der Rheinlandliga-Partie beim VfB Linz den 150 Zuschauern auf dem Kaiserberg boten. Am Ende siegten die Eisbachtaler auch in der Höhe völlig verdient mit 6:0 (2:0) beim VfB, der über 90 Minuten zu keiner echten Torchance kam. Der Lohn für die beeindruckende Leistung der Westerwälder folgte postwendend: Durch die Niederlage von Rot-Weiß Koblenz sind die „Eisbären“ nun der neue Tabellenführer der Liga, während die Linzer immer stärker in den Abstiegssog geraten.



Wirges II nimmt Elfmetergeschenk an

Mannschaft von Spielertrainer Stefan Waßmann ärgert den FV Engers – Gäste im Pech

In der Fußball-Rheinlandliga gab es für die bereits abgestiegene Spvgg EGC Wirges II beim 1:1 (1:0) gegen den FV Engers einen weiteren Achtungserfolg, während der Ex-Oberligist vom Wasserturm im Abstiegskampf wertvolle Punkte liegen ließ.





Spvgg Steinefrenz-Weroth - SV Rheinbreitbach 1:0 (0:0).

Einer ersatzgeschwächten Steinefrenzer Mannschaft gelang ein Überraschungssieg gegen den Tabellenführer. Der Vorsitzende Hans-Peter Kremer war voll des Lobes: „Unsere Abwehr hat fantastisch gestanden. Rheinbreitbach war feldüberlegen, kam aber kaum zu echten Chancen.“ Das „Tor des Tages“ erzielte vor 70 Zuschauern Joker Maximilian Kaiser nach einer Ecke in der Nachspielzeit (90.+5).





SG Ahrbach/Heiligenroth - SG Niedererbach/Dreikirchen 7:0 (5:0).

Nach dem Rücktritt von Trainer Andreas Calamusa unter der Woche führte am Sonntag Co-Trainer Jens Neuroth den Tabellenführer zum klaren Erfolg über den Tabellenletzten. Sein erstes Fazit: „Wir waren in allen Belangen überlegen.“ Und Niedererbachs Trainer Georg Göbel hielt fest: „Der Gegner hat uns unsere Grenzen deutlich aufgezeigt.“ Tore erzielten vor 70 Zuschauern: Niklas Wörsdörfer (7., 31., 65.), Steffen Wittelsberger (14., 75.), Tim Heiden (19.), Sven Reichwein (25.).



 

Nach der 1:4-Niederlage der SG Hausen/ Fussingen/Lahr beim FC Lorsbach hat sich das Aufstiegsrennen in der Fußball-Gruppenliga auf einen Zweikampf zwischen dem siegreichen Tabellenführer TuS Dietkirchen (1:0 gegen den SV Zeilsheim) und Germania Schwanheim (4:2 in Frauenstein) reduziert. Am anderen Ende der Tabelle trennte sich Schlusslicht SC Offheim von der davor platzierten Mannschaft von Türk Hattersheim 2:2. Der Vorsprung des RSV Weyer auf die Abstiegsrelegation beträgt auch nach der ärgerlichen 3:4-Niederlage in Wallrabenstein noch sechs Punkte.

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 26. September 2018 ]