SV Hundsangen e.V. 1926

16.04.2012, 12:34, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Allgemein

Fussball aus der Nachbarschaft

Von: rhein zeitung und mittelhessen

SpVgg. Hadamar - FCA Darmstadt 2:0 (1:0)

 

Die SpVgg. Hadamar hat am Samstag den erhofften Heimsieg in der Fußball-Hessenliga eingefahren. Die Fürstenstädter verbleiben zwar nach dem 2:0 gegen den FCA Darmstadt auf Tabellenrang 13, dürfen nach diesem Dreier jedoch allmählich für ihre zweite Spielzeit in der Beletage des hessischen Fußballs planen. Die Treffer fielen durch Michel Groß (7.) und Hüsni Tahiri (81.) früh und spät.

 

 

Wichtiger Sieg für effektive Wirgeser

3:1 gegen Waldalgesheim

In der Fußball-Oberliga Südwest feierte die Spvgg EGC Wirges vor 160 Zuschauern einen wichtigen Erfolg im Kampf gegen den drohenden Abstieg. Nach dem 3:1 (2:0) gegen den Tabellenvorletzten aus Waldalgesheim hat die Elf von Trainer Stefan Ruthenbeck nun sieben Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Stefan Ruthenbeck zeigte sich erleichtert nach diesem wichtigen Schritt in Richtung Klassenverbleib: „Das war Abstiegskampf pur heute. Und nur wer den Kampf auch wirklich annimmt, kann dort bestehen. Genau das hat meine Mannschaft heute zum Glück getan.“



Eisbachtal genießt den Moment an der Spitze

Mannschaft von Trainer Dirk Hannappel gewinnt Verfolgerduell gegen Mehring – Heinz hält Elfer

Das war ein ganz hartes Stück Arbeit, ehe die Spieler der Sportfreunde Eisbachtal nach einem 1:0 (1:0)-Erfolg über den Tabellendritten den Spitzenplatz in der Fußball-Rheinlandliga bejubeln durften. „Ich freue mich mit meiner Mannschaft“, sagte Trainer Dirk Hannappel, „auch wenn die Tabellenführung nur eine Momentaufnahme sein mag. Heute sind wir Tabellenführer, und diese Position hat sich meine Mannschaft verdient. Ich glaube nicht, dass nach dieser Schwerstarbeit einer meiner Spieler Mitternacht noch wach erreicht. Die haben sich total verausgabt und sich daher die kleine Feier jetzt und heute verdient.“



In der Fußball-Gruppenliga im Kreis Limburg hat es den TuS Dietkirchen erwischt. Der Tabellenführer unterlag völlig überraschend bei Abstiegskandidat Mesopotamien Wiesbaden. Und das mit 0:3 auch noch recht deutlich.

Besser lief es da für die SG Hausen/Fussingen/Lahr, die ihre - wenn auch geringen - Chancen auf den Aufstiegsrelegationsplatz durch einen 2:0-Erfolg beim FSV Winkel wahrte.

 

 

Dirk Hannappel vor Neuanfang in Weyer

 

Einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt ist der RSV Weyer mit dem 5:2-Erfolg gegen die SG Walluf gegangen. Wie am Rande der Partie des RSV Weyer und schon in der Woche zuvor von anderen Vereinen zu hören war, werden einige Spieler den Weilersberg zur neuen Runde verlassen. So wechselt Tobias Schneider zum FCA Niederbrechen, Marc Blazquez zur SG Selters. Dies haben die neuen Clubs bereits bestätigt. Dominic Voss wird mit dem SV Niedernhausen in Verbindung gebracht, André Schmitt mit der SG Hausen/ Fussingen/Lahr, Steffen Kuhn mit dem SV Villmar und Andreas Petri mit dem SV Erbach. Jürgen Erlemann, Fußball-Abteilungsleiter des RSV Weyer, hatte vergangenen Freitag davon gesprochen, dass den Abgängen auch etliche neue Leute gegenüber stehen werden. Namen hatte Erlemann jedoch noch nicht genannt.

 

 

 

SG Ellingen/Bonefeld/Willroth - Spvgg Steinefrenz-Weroth 3:2 (3:2)

 

Nach dem 0:2 erhöhte Ellingen den Druck und drehte die Partie noch vor der Pause. „Im zweiten Spielabschnitt mussten beide Teams dem hohen Tempo Tribut zollen. Wir haben noch einige Chancen liegen lassen, ein 5:2 wäre durchaus machbar gewesen“, meinte Ellingens Trainer Rolf Kahler.

 

Tore: 0:1 Sebastian Bendel (22.), 0:2 Daniel Schönberger (24.), 1:2 Benjamin Schmidt (25.), 2:2 Daniel Puderbach (38.), 3:2 Thomas Kahler (45.).

 

Besonderheit: Ellingens Torwart Metehan Volkan hält Foulelfmeter von Daniel Schönberger (24.); Zuschauer: 150

 

 

SG Niedererbach/Dreikirchen - SV Nauort 1:2 (0:1)

 

„In einem durchweg offenen Schlagabtausch“, so Niedererbachs Trainer Georg Göbel, „haben wir unsere Chancen nicht konsequent genutzt. Daher ist der Nauorter Erfolg nicht unverdient.“ Für die Gäste waren vor 50 Zuschauern Christian Kolechmetow (0:1, 25.) und Semir Boyazoglu (0:2, 61.) erfolgreich. Zum Anschlusstreffer verwandelte Dirk Kramer (75.) einen Elfmeter nach Foulspiel und Gelb-Roter Karte für Nauorts Dirk Volkmann.

 

 

Spfr Eisbachtal II - SV Thalhausen 1:3 (0:0)

 

Nach ausgeglichener erster Halbzeit brachen die Gastgeber nach der Pause vollkommen auseinander. Nichts lief mehr zusammen, und Thalhausen kam zu einem verdienten Auswärtssieg, der bei konsequenter Ausnutzung der Chancen noch höher hätte ausfallen können. Die Tore erzielten: 0:1 Daniel Blum (53.), 0:2 Jonathan Kimbel (65.), 0:3 Erik Stupat-Predeek (78.), 1:3 Marco Reifenscheidt (90.+1); Besonderheit: Eisbachtals Marco Reifenscheidt verschießt einen Foulelfmeter (83.)

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 26. September 2018 ]