SV Hundsangen e.V. 1926

12.04.2012, 20:50, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Allgemein

Handball in Wetzlar

Von: Karl Heinz Wagner

Die erste Mannschaft der SG Hundsangen / Obererbach war auf Einladung von Detlef Millich Gast beim Hallenhandball-Bundesligaspiel Wetzlar gegen Hannover in der Rittal-Arena in Wetzlar und bereuten Ihr Kommen nicht.

 

 

 

 

Die Heimspiele der Grün-Weißen aus Wetzlar garantieren in diesen stürmischen Abstiegskampf-Monaten mehr denn je Spannung, Dramatik und Hektik. Und genau von solchen Thriller-Elementen wurde das Team der SG Hundsangen Zeuge, sodass man bis zuletzt mitfiebern und mitzittern konnte.

 

Dass der sportliche Stellenwert dabei nicht einmal geringsten Erstliga-Ansprüchen genügte, nahmen die Fans in Kauf beim 20:19 (11:13) am Dienstagabend gegen die TSV Hannover-Burgdorf.


Natürlich war es kein gutes Spiel nach geradezu haarsträubenden Fehlern und Missverständnissen. Die 3733 Fans wurden aber mit einer atemberaubenden Schlussphase dafür belohnt, dass sie ihre Mannen in keinem Moment dieser die Nerven bis zum Zerreißen strapazierenden Partie im Stich ließen. Auch nicht, als die Domstädter nach der Pause 13:17 in Rückstand gerieten, 13 Minuten ohne Tor blieben und die siebte Niederlage in Serie drohte.

Am Ende avancierte Steffen Fäth mit drei Treffern in Folge in den letzten drei Minuten zum Matchwinner und stoppte den freien Fall der Hausherren Richtung Zweite Liga. Sein 20:19 zwei Sekunden vor der Sirene löste einen einzigen Schrei der Erleichterung auf den Rängen aus.

 

Die erste Mannschaft möchte sich bei Detlef Millich auf diesem Weg recht herzlich für die Einladung bedanken!

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 22. September 2018 ]