SV Hundsangen e.V. 1926

19.04.2012, 08:03, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Fussball

Herdorf gewinnt 3 : 0

Von: rhein zeitung

Nach dem geschenkten Dreier gegen die Siegtaler Sportfreunde und anschließend vier Spielen ohne Sieg hat die SG Herdorf gestern Abend gezeigt, dass sie in der Fußball-Bezirksliga Ost doch noch gewinnen kann. Durch das 3:0 (2:0) gegen die SG Puderbach überholten die Gastgeber den Kontrahenten auch in der Tabelle wieder und vergrößerten den Abstand zu den Abstiegsrängen. Gästetrainer Michael Roos gab zu: "Wir haben uns streckenweise vorführen lassen. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können." Zufrieden und erleichtert gab Herdorfs Spielertrainer Andreas Krämer zu: "Das waren wichtige drei Punkte. Jetzt müssen wir am Samstag gegen Nievern nachlegen."

 

Die Gastgeber übernahmen von Beginn an die Initiative und waren sofort bemüht, den ersehnten Sieg einzufahren. Doch zunächst stand Herdorfs Torhüter Marvin Scherreiks im Mittelpunkt, den Freistoß von Christian Schuster bekam er erst im Nachfassen unter Kontrolle (6.). Auch auf der Gegenseite sorgte ein Freistoß für Gefahr: Andreas Krämer brachte den Ball vors Tor, Kenny Scherreiks vollendete per Kopf zur frühen Führung (9.).

 

Anschließend bestimmten die Herdorfer das Geschehen auf dem Platz und bauten ihren Vorsprung sogar noch aus: Steffen Busch schloss eine Kombination über Sascha Cichowlas und Florian Gerhardus aus fünf Metern mit dem Treffer zum 2:0 ab (19.).

Als ob dieser Rückstand aus Gästesicht nicht genug war, kam es kurz vor der Pause noch dicker: Vadim Pucha sah wegen Nachtretens gegen Steffen Busch in der 40. Minute die Rote Karte. Puderbach spielte nur noch zu zehnt und hatte Glück, dass ein Foul von Torwart Julian Schmitz an Kenny Scherreiks nicht mit einem Elfmeter bestraft wurde (41.).

 

 

Nach dem Seitenwechsel erstickten die Gastgeber eine mögliche Aufholjagd der Puderbacher im Keim, in der 47. Minute erhöhte Cichowlas aus zehn Metern auf 3:0. Als dann Steffen Busch einen von Gästetorwart Julian Schmitz fallen gelassenen Ball zum vermeintlichen 4:0 ins Tor schob, gab der Schiedsrichter dieses Tor nicht und zeigte anschließend Kenny Scherreiks die Gelb-Rote Karte, da der sich gelb vorbelastet einen Kommentar zu der Entscheidung nicht verkneifen konnte (52.).

 

Somit war zahlenmäßig wieder Gleichstand hergestellt. Und auch spielerisch kamen die Gäste ab der 60. Minute besser ins Spiel, Herdorf konnte sich bei Torhüter Marvin Scherreiks bedanken, der einen Schuss von Alexander Hartstang aus vier Metern parierte (66.). Die letzte Chance des Spiels gehörte wieder den Herdorfern, Dirk Spornhauers Kopfball parierte Julian Schmitz aber (88.)

 

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 17. Juli 2018 ]