SV Hundsangen e.V. 1926

23.09.2011, 08:08, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Fussball

Hessenliga ein brutales Geschäft

Von: nnp

Fußball-Hessenligist Spvgg. Hadamar hat am Samstag, 15 Uhr, die große Chance, sich mit einem Heimsieg über Rot-Weiss Frankfurt Luft zur Abstiegsregion zu verschaffen.

 

Auf den ersten Blick scheint die Hadamarer Aufgabe gegen das Schlusslicht durchaus lösbar zu sein. Während die Weidenfeller-Elf aus den ersten neun Saisonspielen zwölf Punkte eingefahren hat, haben die Rot-Weissen in diesem Zeitraum erst maue drei Zähler gesammelt. "Wir dürfen keinen Gegner unterschätzen. Hessenliga ist ein brutales Geschäft", warnt Heiko Weidenfeller seine Jungs vor zu viel Übermut, um anzufügen: "Wir sollten zum jetzigen Zeitpunkt nicht auf die Tabelle schauen." Am Samstag aber haben die Hadamarer ein Heimspiel.

 

Und gerade vor eigenem Publikum sollte der Neuling bestrebt sein, die nötigen Punkte einzufahren, um sich ein gewisses Polster zur gefährdeten Zone zu verschaffen. Zudem hat Heiko Weidenfeller die Statistik im Blick: "Gewinnen wir gegen Frankfurt, haben wir fünf Siege sowie fünf Niederlagen auf dem Konto und die Bilanz ausgeglichen."

 

Der Sinkflug von Rot-Weiss Frankfurt bis auf den letzten Tabellenplatz der Hessenliga kommt indes nicht komplett überraschend. Der klamme Verein vom Brentanobad hatte gegen Ende der vergangenen Saison große Hoffnungen in eine geplante Fusion mit dem 1. FC Eschborn gesetzt, die jedoch kurzfristig an Voten der Mitglieder beider Vereine gescheitert war. Die sportliche Quittung wird den Frankfurtern nun serviert.

 

"Meine Mannschaft ist clever genug, diesen Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Den entsprechenden Input werde ich schon geben", sieht Heiko Weidenfeller, der am Samstag weitgehend aus dem Vollen schöpfen kann, sein Team indes gut vorbereitet.

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 17. Januar 2018 ]