SV Hundsangen e.V. 1926

09.10.2017, 08:44, Alter: 15 Tage
Kategorie: Fussball

Hundsangen II verliert gegen Spitzenreiter

Von: rhein zeitung

                                          

 

Auch Hundsangens Reserve hält Niederahr nicht auf

 

Der Spitzenreiter TuS Niederahr gibt sich in der Kreisliga B Süd weiterhin keine Blöße und landete mit dem 2:1 (0:0) bei der SG Hundsangen II den zehnten Sieg im zehnten Saisonspiel. Schlusslicht der Liga bleibt der SV Staudt, der trotz ansprechender Leistung zu Hause gegen die sich auf dem Vormarsch befindende SG Haiderbach/Sessenbach mit 1:4 (0:2) den Kürzeren zog.

 

 

SG Hundsangen II - TuS Niederahr 1:2 (0:0).

 

Nach deutlich mehr Mühe als erwartet brachte der Tabellenführer bei der Bezirksliga-Reserve die drei Punkte unter Dach und Fach, denn die SG Hundsangen II wusste besonders in kämpferischer Hinsicht zu überzeugen. Im ersten Durchgang vergab TuS-Akteur Lukas Müller die Führung, scheiterte jedoch per Strafstoß (30.). „Ärgerlich für uns, dass wir beide Gegentore per Konter bekommen haben“, so SG-Trainer Dominik Pistor.

 

Tore: 0:1 Jonas Pörtner (52.), 0:2 Philipp Görg (75.), 1:2 Florian Kaiser (90.); Zuschauer: 80.

 

 

SV Maischeid - SG Grenzbachtal Wienau 2:3 (1:2).

 

Die Gegentore kurz vor und kurz nach dem Seitenwechsel brachten die Gastgeber zunächst aus dem Rhythmus. In der Schlussphase vergab der SV noch Chancen im Minutentakt, doch mehr als der Anschlusstreffer sprang dabei nicht mehr raus. „Wir wurden für unsere Fehler gnadenlos bestraft“, meinte Maischeids Co-Trainer Marcel Sebastian nach dem Derby.

 

Tore: 1:0 André Danner (8.), 1:1 Dennis Bragin (10.), 1:2 Timo Wolfkeil (44.), 1:3 Tobias Müller (47.), 2:3 Alexander Morasch (81.); Zuschauer: 200.

 

 

SV Staudt - SG Haiderbach/Sessenbach 1:4 (0:2).

 

Der SV Staudt machte es den Gästen so schwer wie möglich und war ein durchaus ebenbürtiger Gegner. Am Ende setzte sich dann aber doch die individuelle Klasse der SG Haiderbach durch. „Trotz der Niederlage war ich mit dem Auftritt meiner Elf zufrieden“, sagte SV-Trainer Manuel Menningen nach der Partie.

 

Tore: 0:1 Gabriele Carrozzo (10.), 0:2 Nico Schönberger (43.), 1:2 Philipp Leber (49.), 1:3 Nicolas Buhl (69.), 1:4 Leon Hammerschmidt (89., Foulelfmeter); Zuschauer: 90.

  

 

Türkiyemspor Ransbach - SG Elbert II 4:0 (0:0).

 

Eine klare Angelegenheit zugunsten der Gastgeber wurde die Partie erst im zweiten Spielabschnitt, da Türkiyemspor zunächst überhaupt nicht ins Spiel fand und erst nach dem Seitenwechsel so richtig aufwachte. „Aufgrund des zweiten Spielabschnitts geht der Sieg dann aber auch in dieser Höhe in Ordnung“, befand Ransbachs Geschäftsführer Ates Akar nach der Begegnung.

 

Tore: 1:0, 2:0 Gökhan Bülbül (48., 59.), 3:0 Onur Yilmaz (63.), 4:0 Gökhan Bülbül (74.); Zuschauer: 40.

 

 

Spvgg Horbach - SG Görgeshausen 1:3 (0:1).

 

Spielbestimmend in der Anfangsphase waren zunächst die Gäste, die druckvoller agierten und sich die Pausenführung demnach auch redlich verdienten. „Durch das erste Gegentor ging die Tendenz schon in Richtung Gästesieg“, zeigte sich Horbachs Trainer René Reckelkamm von der Darbietung seiner Elf, von der insgesamt zu wenig kam, enttäuscht. Spätestens nach dem dritten SG-Treffer war die Partie gelaufen.

 

Tore: 0:1, 0:2 Junho Park (29., 46.), 0:3 Nicolai Pörtner (62.), 1:3 Tobias Thomas (78.); Zuschauer: 80.

 

ESV Siershahn - SV Thalhausen 4:5 (2:3).

 

Über die gesamte Spieldauer entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit neun Treffern, den der SV Thalhausen am Ende knapp für sich entscheiden konnte. Den ersten Zwei-Tore-Rückstand konnte der ESV Siershahn noch wettmachen, doch zu mehr reichte es in der lebhaften Partie dann nicht mehr. „Für einen Heimsieg sind fünf Gegentreffer einfach zu viel“, haderte ESV-Spielertrainer Tim Schenkelberg.

 

Tore: 1:0 Sergej Kühl (10.), 1:1 Christoph Jung (25., Foulelfmeter), 1:2 Carlo Schwaderlapp (30.), 1:3 Robin Hess (35.), 2:3 Sergej Kühl (40.), 3:3 Oliver Zimmermann (55.), 3:4 Robin Hess (70.), 3:5 Johannes Blum (80.), 4:5 Sergej Kühl (90.); Zuschauer: 80

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Kontakt ]   © 2017 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 24. Oktober 2017 ]