SV Hundsangen e.V. 1926

08.02.2018, 07:33, Alter: 188 Tage
Kategorie: Fussball

junge Trainer für Ellingen

Von: rhein zeitung

                                   SG Ellingen setzt auf junges Trainertrio

                               Weißenfels löst Kahler im Sommer als Chef ab

                                     

 

Fußball-Bezirksligist SG Ellingen/Bonefeld/Willroth ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den zum Saisonende scheidenden, langjährigen Trainer Thomas Kahler fündig geworden – und zwar in den eigenen Reihen. Christian Weißenfels wird Kahler zur kommenden Spielzeit als Spielertrainer ersetzen.

Der 29-Jährige, der in dieser Saison wegen einer Knieverletzung noch nicht zum Einsatz gekommen ist, wechselte im Sommer 2014 vom A-Ligisten SG Niederbreitbach zu den Ellingern, einst spielte er auch für den TuS Mayen und den SV Roßbach/Verscheid in der Oberliga. Nachdem er zu Saisonbeginn den Part des Co-Trainers übernommen hat, wird ihm ab Juli noch mehr Verantwortung übertragen.

„Ich bin sehr dankbar, dass der Verein mir diese Möglichkeit gibt und mir das Vertrauen schenkt“, sagt Weißenfels. „Ich freue mich auf meine neue Herausforderung.“

„Wir haben für die kommenden Jahre sportlich neue Ziele definiert und sind überzeugt, mit Christian genau den richtigen Trainer gefunden zu haben, um diese Ziele zu erreichen“, erklärt der stellvertretende Vereinsvorsitzende André Meffert.

Als Co-Trainer wird Weißenfels der 23-jährige Marvin Kurz zur Seite stehen. Komplettiert wird das Trainergespann durch den 21-jährigen Pete Neuendorff in der Position des Torwarttrainers.

 

 

SG Betzdorf: Der Vorstand schweigt

 

Verantwortliche wollen sich nicht zu Geschehnissen äußern – Ständige Uneinigkeit Grund für Turbulenzen?

Wohin führt der Weg der SG 06 Betzdorf? Diese Frage stellen sich zurzeit nicht Wenige rund um den „Bühl“, nachdem bekannt wurde, dass der Verein von Rücktritten in Vorstands- und Trainerkreisen geplagt ist.

Neben A-Jugendtrainer Alfonso Corces und Jugendleiter Daniel Becker räumte auch Detlef Weber, der mit der Kaderplanung der Rheinlandliga-Mannschaft für die neue Fußballsaison betraut war, seinen Posten (wir berichteten). Und das in einer Phase, in der viele Vereine damit beginnen, eigene Spieler zu binden oder neue zu verpflichten. Was bleibt dann am Ende des Tages an Spielermaterial übrig für die ohnehin personell nicht gerade üppig bestückte erste Mannschaft der Betzdorfer?

In einer Sitzung am Dienstagabend dürfte sich der Vereinsvorstand mit derlei Fragen befasst haben. Beschlossen hat er dabei eines ganz gewiss: nach außen hin zu schweigen. Das meinte jedenfalls Horst Poen am Mittwoch. „Wir wollen keine Stellungnahme abgeben“, so der Geschäftsführer. „Wir werden uns melden, wenn es etwas zu vermelden gibt.“

Wann das sein wird, ist vorerst ungewiss. Laut Hartmut Fischer, der für die Öffentlichkeitsarbeit bei der SG 06 zuständig ist, soll allerdings spätestens bei einer Mitgliederversammlung, die für die erste Hälfte des laufenden Jahres geplant ist, „zu einzelnen Punkten detailliert“ Stellung bezogen werden. Kurzum: Die Verantwortlichen wollen sich Zeit verschaffen. Zeit, den Verein in Ruhe neu aufzustellen, wie Fischer verrät. Dabei gehe es auch um finanzielle Dinge, was seit Detlef Webers Ausführungen zu seinem Rücktritt als Abteilungsleiter ebenso wenig ein Geheimnis mehr ist wie der Verdacht, dass ständige Uneinigkeit herrscht zwischen der Vereinsführung und denjenigen, die sich mit Tatkraft im Verein einbringen wollen – was dazu führte, dass in der Vergangenheit diverse Engagements ein jähes Ende fanden.

Beispielsweise das von Daniel Becker, der vor kurzem sein Amt als Jugendleiter bei den Betzdorfern niedergelegt hat. Auf Nachfrage gab er „verschiedene Ansichten mit einigen Vorstandskollegen, was die Zukunft der Jugendarbeit angeht“ als Begründung an. Mehr könne und wolle er dazu nicht sagen. Vielleicht auch, weil sein Sohn und sein Stiefsohn nach wie vor bei der SG 06 kicken und er nicht zuletzt deswegen emotional am Verein hängt. Genauso wie viele andere rund um den „Bühl“, denen Wohl und Wehe des Traditionsvereins von der Sieg am Herzen liegt.

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 14. August 2018 ]