SV Hundsangen e.V. 1926

15.08.2017, 20:12, Alter: 1 Jahre
Kategorie: Fussball

lange ist es her

Von: rhein zeitung

 

 

Bericht der Rhein Zeitung vom 14.August 1998

 

Ein Kirmesspiel zur Kirmeszeit:
So schlägt man den Lokalrivalen
 
Landesliga-Neuling Hundsangen/Obererbach schlug Steinefrenz 6:1
 
So nette Gäste wünscht sich jeder Fußballverein, wenn er neu in der Liga ist und gerade Kirmes feiert: Mit 6:1 (2:0) schickte die SG Hundsangen/Obererbach im Landesliga-Derby die Spvgg Steinefrenz/Weroth/Berod in die Nachbardörfer zurück. Und auch in dieser Höhe war dieser Sieg hochverdient.
 
Die Gastgeber spielten sich, wie man so schön sagt, in einen Rausch. Und als die Maschine ins Rollen gekommen war, klappte so gut wie alles. Im Gegensatz zu den völlig konfusen Gästen, die den zahlreichen Zuschauern in ihrer Hilflosigkeit fast schon leid tun konnten. "Wir haben zur Kirmes heute ein richtiges Kirmesspiel abgeliefert", konnte der Steinefrenzer Spielertrainer Georg Esser die deprimierende Klatsche nur mit Galgenhumor ertragen. Sein Hundsangener Pendant Dirk Hannappel war naturgemäß besser gelaunt: "Sensationell, was wir geleistet haben. Und das beste: Wir waren in allen Belangen überlegen."
 
Und da hatte er recht: Die Gastgeber waren nicht nur kämpferisch klar besser, sondern auch spielerisch. Und diese Überlegenheit krönten sie dann noch mit begeisternden und frenetisch gefeierten Treffern. Kein Wunder, daß die dritte Halbzeit im Festzelt dann etwas länger dauerte 
 
SG Hundsangen/O.:

Becker - Schneider, Kirdorf, Eichmann, G. Hannappel, D. Hannappel, Bäcker, Neundter, Herborn (66. Wirth), R. Hannappel (70. Schoska), Göbel (70. Künzel).
 
Spvgg Steinefrenz/W./B.:

Satzinger - Hoffmann, Metternich, Blaum, Krasniqi, Esser, Püsch, Kalteier, Graf, Valentic, Lind.
 
Torfolge: 1:0 Herborn (30.), 2:0 R. Hannappel (41.), 3:0 Schneider (53.), 4:0 Herborn (62.), 5:0 Bäcker (73., Elfmeter), 5:1 Krasniqi (78.), 6:1 Wirth (78.).

Zuschauer: 600

 

 

 

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 13. Dezember 2018 ]