SV Hundsangen e.V. 1926

05.06.2016, 17:40, Alter: 2 Jahre
Kategorie: Fussball

Leserbrief

Von: W. Gerz

 

Leserbrief

 

Nach dem Rückzug der Spvgg EGC Wirges aus der Oberliga hat der FV Rheinland reagiert und die Rheinlandliga aufgestockt, damit andere Vereine nicht unter dem Wirgeser Verzicht leiden.

 


„Ein einmaliges Wahlgeschenk“

 


Man merkt, dass Neuwahlen anstehen, denn in solchen Jahren erhält man – wie in der Politik – Wahlgeschenke. Und wie in der Politik spätere Generationen die Zeche zahlen müssen, müssen in der Saison 2016/17 fünf Mannschaften unschuldig absteigen. Denn in dieser Saison gibt es einen erhöhten Abstieg in der Rheinlandliga, in einer der drei Bezirksligen und in den Kreisligen A, B und C des Kreises, der den abgestiegenen Bezirksligisten aufnehmen muss. Und da sind gerade Vereine des Kreises Westerwald/Wied besonders bedroht, denn durch den wahrscheinlichen Rückzug der Mannschaft der EGC Wirges II steht der erste Absteiger für diesen Kreis bereits fest.

Und ob alle Vereine der Rheinlandliga jubilieren, wage ich zu bezweifeln. Denn eine Mannschaft mehr sind vier Spieltage mehr, die Rheinlandliga benötigt dann 38 Spieltage. Da man die Saison nicht verlängern kann, muss man halt vier zusätzliche Mittwochspieltage einbauen. Das wird bei den Vereinen so richtig „Begeisterung“ hervorrufen, wenn man an einem Mittwochabend von der Trierer Gegend bis in den Westerwald oder umgedreht fahren muss. Hinzu kommt der erhöhte Abstieg.

Den Vereinen SG Betzdorf und VfL Bad Ems ist der Verbleib gegönnt. Man muss aber eindeutig feststellen, dass sie sich auf einem Tabellenplatz befinden, der nach der geltenden Auf- und Abstiegsregelung als eventueller Abstiegsplatz ausgewiesen ist. Das ist nun mal Fakt. Und Fakt ist auch, dass es öfter solche Fälle gegeben hat, in denen jede Menge Mannschaften durch den Rückzug bzw. freiwilligen Verzicht von anderen Vereinen profitierten oder auch Nachteile hatten. Deswegen wurde aber noch nie eine Liga aufgestockt.

Es ist halt Wahljahr. Deswegen ist der Spruch „Leute rationiert den Senf, die Würstchen sind an der Macht“, den ein Vereinsvertreter nach Bekanntgabe dieser Entscheidung ausrief, nicht unbedingt zutreffend, denn durch den großen Druck wegen der finanziellen Situation des FVR hat das Präsidium rational gehandelt und deswegen dieses einmalige Geschenk verteilt, das in der nächsten Saison – dann sind keine Wahlen – den oben aufgeführten Vereinen zum Nachteil gereicht.

 


Winfried Gerz, Welschneudorf

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 22. April 2018 ]