SV Hundsangen e.V. 1926

01.08.2017, 10:28, Alter: 171 Tage
Kategorie: Allgemein

Leserbrief

Von: rhein zeitung / Winfried Gerz

Die von uns zusammengefassten Satzungsänderungen zur neuen Saison 2017/18 beschäftigen diesen Leser


„Der Willkür Tür und Tor geöffnet“


Seriöse Vereine mit mindestens zwei Seniorenmannschaften im Spielbetrieb haben bisher immer Listen geführt, damit sie bei Einsätzen von Stammspielern in der unteren Mannschaft keine Probleme bekamen. Das können sie in Zukunft sein lassen.
Denn die Änderung des Paragrafen 16 der Spielordnung des FV Rheinland lautet seit dem 1. Juli 2017 wie folgt: Ein ohne Mitwirkung des Spielers ausgetragenes oder begonnenes Pflichtspiel der oberen Mannschaft wird unabhängig vom Grund seiner Nichtteilnahme (Verletzung, Sperre, o.a.) als möglicher Einsatz gewertet.
Ein Satz, den man sich auf der Zunge zergehen lassen muss. Was bedeutet das? Dass bei einem Spieler, der nicht mitgewirkt hat, weil er bei seiner Oma auf dem 60. Geburtstag weilte, seine Nichtmitwirkung eventuell als Einsatz zählt, während die Abwesenheit eines Studenten, der nicht vom Studienort nach Hause gefahren ist, unter Umständen nicht als Einsatz gewertet werden kann? Es kann aber nach dieser Bestimmung auch gerade umgekehrt sein. Wer stellt das fest? Der Spielleiter, der dann nach jedem Spiel den Verein fragen muss, warum ein Spieler nicht mitgewirkt hat. Um dann gegebenenfalls eine Anzeige bei der Spruchkammer zu erstatten. Und die müsste dann entscheiden, ob es als Einsatz gewertet wird oder auch nicht.
Herr Verbandsrechtswart Weise, bei solchen Formulierungen ist der Willkür Tür und Tor geöffnet. Und der komplette Beirat hat einen solchen Unfug auch noch abgesegnet. Das ist in meinen Augen der pure Dilettantismus.



Winfried Gerz, Welschneudorf

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 19. Januar 2018 ]