SV Hundsangen e.V. 1926

01.03.2012, 20:08, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Fussball

Miehlen ist heiß auf Hundsangen

Von: rhein zeitung

Startschuss in der Bezirksliga Ost: Miehlens Rüdiger Graden ist heiß auf das Spiel gegen Hundsangen

 

Die Lage ist noch entspannt, gerade einmal ein Spiel ist im alten Jahr in der Fußball-Bezirksliga Ost ausgefallen.

 

Ob diese Partie zwischen dem Vorletzten SG Miehlen/Nastätten und dem Tabellenzweiten SG Hundsangen/ Obererbach jedoch wie geplant am Sonntag, 15 Uhr, angepfiffen werden kann, ist noch offen. "Ich will spielen, unbedingt", sagt Miehlens Trainer Rüdiger Graden. "Entscheiden kann ich das letztlich aber nicht, dafür sind andere zuständig, die auch den Platz im Augen haben müssen." Jenen Platz, der zurzeit der einzige ist, der den Miehlener Fußballern zur Verfügung steht. Denn der Hartplatz an der Nastättener Schule ist noch gesperrt, auf dem Rasen haben die Wildschweine gewütet und jegliche sportliche Betätigung unmöglich gemacht.

 

"Die Gefahr ist natürlich, dass der Platz in einem Spiel so in Mitleidenschaft gezogen wird, dass er in den kommenden Wochen nicht zu nutzen ist", sagt Graden, der in den vergangenen Wochen nach Kräften zur Schonung des Geläufs beigetragen hat. "Wir haben kaum auf dem Rasen trainiert. In erster Linie war es eine Vorbereitung, die aus Laufen und Cage-Soccer bestanden hat." Das ist nicht optimal, aber auch in einem nahezu schneefreien Winter nicht zu ändern. Daher sieht Miehlens Trainer die Situation mit einer ordentlichen Portion Gelassenheit. "Was soll ich mich darüber aufregen? Es bringt ja eh nichts." Was für Graden zählt, ist die "nötige Fußballgeilheit", die "ich einfach von jedem erwarte, der so lange nicht richtig spielen durfte".

 

Ein interessanter Aspekt: Dass es nach der durchwachsenen Vorbereitung gleich gegen einen der Favoriten geht, der zudem noch die Möglichkeit hat, auf einem Kunstrasen zu trainieren, ist für den stürmenden SG-Coach Nebensache. "Irgendwann in der Saison müssen wir auch gegen die Guten ran", sagt Graden. "Vielleicht ist das sogar gut, jetzt gegen Hundsangen zu spielen, wenn auch diese Mannschaft noch nicht im Rhythmus ist."

 

Bei allen Problemen stellt sich die personelle Situation der Miehlener übrigens sehr positiv dar: Dominik Kaiser laboriert zwar an einer Zerrung, steht aber nach seinem Kreuzbandriss vor dem Comeback. Ebenfalls an Bord sind Daniel Körfer, der zurzeit Semesterferien hat, und der ehemalige Gückinger Blerim Krasniqi. Noch nicht spielberechtigt sind der frühere Nassauer Spielertrainer Christian Engels und Nico Haxel, der aus Singhofen in den Ehrlich gewechselt ist.

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 21. April 2018 ]