SV Hundsangen e.V. 1926

26.10.2011, 06:16, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Fussball

Miehlen spielt 3 : 3

Von: rhein zeitung

3:3 bei der SG Miehlen: FSG Stahlhofen kassiert späten Ausgleich


Die FSG Stahlhofen/Holler hat am Dienstagabend im Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga Ost beim Kellerkind SG Miehlen/Nastätten nur knapp einen Dreier verpasst, am Ende mussten sich die Schützlinge von Timo Kelterbach nach einer äußerst turbulenten Schlussphase mit einem 3:3 (0:0) zufrieden geben und verpassten es, in der Rangliste einen gehörigen Sprung nach vorne zu machen.

 

Vor 110 Zuschauern hatten es beide Mannschaften, die in technischer Hinsicht durchaus als beschlagen gelten, nicht einfach, auf dem recht unebenen Geläuf an der Lauterter Straße ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. So blieben Torgelegenheiten im ersten Abschnitt Mangelware. Die beste Möglichkeit verzeichneten dabei die Mühlbachtaler durch den eingewechselten Patrick Schneider, der nach Zusammenspiel mit den beiden in vorderster Linie agierenden beiden Spielertrainern Rüdiger Graden und Michele Saal mit seinem Flachschuss jedoch an Stahlhofens Schlussmann Christian Meyer scheiterte (43.).

Auf Seiten der Westerwälder war Matthias Stera nach 14 Minuten energisch von Fabian Künzel gestört worden, kurz vor dem Pausenpfiff des souveränen Regionalliga-Referees Ehsan Amirian verfehlte Recep Barut.

 

Nach Wiederbeginn kamen die Einheimischen besser in Tritt. Ein Schuss des pfeilschnellen Schneider verfehlte das kurze Eck (49.), dann klärte Meyer einen Freistoß Saals zur Ecke (51.). Im Anschluss an eine Standardsituation fiel dann der Führungstreffer für den Tabellenvorletzten: David Hübel brachte die Kugel von der linken Seite in den Fünfmeterraum, Fabian Künzel drückte sie über die Linie (59.).

Nachdem auf der Gegenseite der nach vorne gerückte Recep Barut mit einem Schuss das Ziel verfehlt hatte (65.), besorgte Dogus Ergüzel nach einem abgeblockten Schuss Ilmi Ismajlis den Ausgleich (75.).

Die Platzherren ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und suchten den Weg nach vorne. Saals Schuss aus der Drehung verfehlte (77.) das Tor. Doch die Miehlener und Nastättener legten wieder vor. Meyer konnte einen Schuss Hübels nicht entscheidend abwehren, Julian Walter war zur Stelle und staubte zum umjubelten 2:1 ab (83.). Die Ereignisse überschlugen sich. Der Jubel der Einheimischen war kaum verklungen, da egalisierte Ismayil Barut per Kopfball (85.), Matthias Stera brachte Stahlhofen mit einem abgefälschten 20-Meter-Schuss sogar in Führung (87.). Zum Sieg reichte es trotzdem nicht. Nachdem Künzel zunächst noch an der Latte gescheitert war (90.), besorgte er aus 18 Metern doch noch das 3:3 (90.+2). "Unglaublich", atmete Timo Kelterbach durch. "Miehlen hat zwar mehr investiert, aber eine clevere Mannschaft nimmt hier die drei Punkte mit." Kollege Rüdiger Graden war trotz des späten Ausgleichs nicht zufrieden. "Wir bringen uns immer wieder selbst um den Lohn harter Arbeit und legen uns die Eier selbst rein."

 

Miehlen/Nastätten: Hofmann - Leibig, Künzel, Schmidt, Walter - A. Müller, Hübel, Murahan, Fischer (31. Schneider) - Graden, Saal.

 

Stahlhofen/Holler: Meyer - R. Barut, Ismajli, I. Malici (29. D. Ergüzel), Bardhaj - Gombert, Otto, Stera, Ortseifen (70. S. Ergüzel) - F. Malici, I. Barut.

 

Schiedsrichter: Ehsan Amirian (Burgschwalbach).

Zuschauer: 110.

 

Tore: 1:0 Fabian Künzel (59.), 1:1 Dogus Ergüzel (75.), 2:1 Julian Walter (83.), 2:2 Ismayil Barut (85.), 2:3 Matthias Stera (87.), 3:3 Fabian Künzel (90.+2).

 

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 22. April 2018 ]