SV Hundsangen e.V. 1926

12.05.2016, 06:10, Alter: 2 Jahre
Kategorie: Fussball

Müschenbach und Steinefrenz gewinnen

Von: rhein zeitung

 

 

 

 

Volker Heuns Taktik geht von vorn bis hinten auf

SG Müschenbach/Hachenburg bezwingt enttäuschenden VfB Wissen trotz eines starken Marvin Scherreiks mit 3:0

 

 

Die SG Müschenbach/Hachenburg hat in der Fußball-Bezirksliga Ost den 28. Spieltag mit einem verdienten 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen den VfB Wissen abgerundet. „Das war eine gute und disziplinierte Mannschaftsleistung. Wir hätten die Begegnung nur schon früher entscheiden müssen“, bilanzierte SG-Trainer Volker Heun.

 

Seine Taktik, seine Mannschaft recht tief stehen zu lassen, um den schnellen Wissener Spitzen Fation Foniq und Alexander Rosin keine freien Räume anzubieten, ging auf. Der VfB fand nämlich zunächst gar nicht ins Spiel, gute Chancen gab es in den ersten 30 Minuten nur für die Gastgeber.

So musste der sehr starke Wissener Schlussmann Marvin Scherreiks den Ball schon nach fünf Minuten aus dem Torwinkel kratzen, als Jannik Zeuner zum Abschluss kam. Der grätschte das Spielgerät dann in der 22. Minute zum 1:0 ins Tor, nachdem Mario Weitershagens Klärungsversuch misslungen war, Duncan Dykewicz auf der rechten Seite Fabian Hüsch ins Spiel gebracht und dieser vor Scherreiks quer gelegt hatte. In der 30. Minute verhinderte Wissens Torwart mit einem tollen Reflex nach Jan Nauroths Schuss aus sechs Metern das 2:0.

Erst in der 32. Minute gab es die erste gute VfB-Gelegenheit, doch Julian Schmitz im Müschenbacher Gehäuse bewies bei Maik Schnells Schuss nach guter Kombination mit Fation Foniq, dass auch er sein Handwerk versteht. In der Folge wurden die Wissener stärker, sie mussten aber bei Müschenbacher Kontern aufmerksam bleiben. In der 45. Minute verhinderte Scherreiks per Fußabwehr nach einem Kopfball von Robin Kunz aus kurzer Distanz erneut das 2:0.

Das fiel aber dann doch: In der 62. Minute strebten zwei Müschenbacher bei einem erneuten Konter aufs Wissener Tor zu. Hüsch legte quer zu Jan Nauroth, der keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu befördern.

Der VfB Wissen bemühte sich in der Folgezeit zwar um den Anschlusstreffer, doch trugen die Gäste ihre Angriffe nicht zielstrebig genug vor, den Aktionen fehlte es an der notwendigen Energie. Bezeichnend für den gebrauchten VfB-Abend war, dass Rosin in der 87. Minute aus zwei Metern an Schmitz scheiterte. Fünf Minuten zuvor hatte Stuart Dykewicz den Ball völlig freistehend zum 3:0-Endstand ins Netz geschlenzt.

„Das war die schwächste Leistung, seit ich die Mannschaft übernommen habe. Zwar haben uns etliche Leute gefehlt, aber ich bin richtig enttäuscht“, war VfB-Trainer Dennis Reder bedient.

 

 

 

Steinefrenz-Weroth ist wieder vorn

Fußball-Kreisliga A Ww/Wied

 

 

Die Spvgg Steinefrenz-Weroth hat das Nachholspiel der Fußball-Kreisliga A Ww/Wied gegen den SV Maischeid mit 2:1 (0:1) gewonnen und die Tabellenführung zurückerobert. Die Gäste erwischten vor 170 Zuschauern einen perfekten Start und gingen durch ein Traumtor von Philipp Radermacher in der 2. Minute in Führung. Steinefrenz zeigte sich jedoch nur wenig geschockt und war fortan drückend überlegen. Sebastian Bendel gelang in der 55. Minute das überfällige 1:1. Thorsten Hehl hatte in der 80. Minute noch Pech bei einem Pfostentreffer, doch Kilian Rick (86.) gelang das Siegtor

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 18. Juni 2018 ]