SV Hundsangen e.V. 1926

07.11.2011, 17:58, Alter: 7 Jahre
Kategorie: Fussball

Niederlage in Wienau

Von: Matthias Krämer

SG Wienau - SG Hundsangen II 3:1 (2:1)

 

Beim Auswärtsspiel in Marienhausen gegen die SG Wienau steht unsere zweite Mannschaft nach kämpferischen neunzig Minuten mit leeren Händen da und sucht weiter den Weg zur Kontinuität.
Mit einigen Verletzungssorgen im Hinterkopf reisten die Hundsänger am Sonntag nach Wienau, dennoch konnte Coach Wörner eine qualitativ gute Elf auf das Feld schicken. Wegen Verletzungen mussten Eidt, K. Eichmann, Benten, Hartung und L. Hannappel passen, außerdem fehlte Neundter, der beruflich verhindert war.

 

Das Geläuf in Marienhausen glich eher einem schlecht gepflegten Bolzplatz, denn einem Fußballrasen, dies darf aber nicht als Ausrede dienen, mussten die Gastgeber doch auch mit den Gegebenheiten auskommen. Auf Grund der Platzverhältnisse war von Anfang an klar, dass es keine technisch besonders sehenswertes Spiel werden wird und so schwor Trainer Wörner sein Team vor Spielbeginn auf eine kämpferische Partie ein, in der man etwas zählbares mitnehmen wollte.
In den ersten halben Stunde der Partie gelang dies auch durchaus, man spielte meist konzentriert in der Abwehr und konnte gelegentlich gefährliche Vorstöße vor des Gegners Tor verzeichnen. Der gut aufgelegte Keeper der Gastgeber verhinderte in dieser Phase aber eine Gästeführung. Nach dieser ersten halben Stunde lies dann die Konzentration etwas nach und man ermöglichte den Gästen nun Torraumszenen. Diese nutzen ihre Chancen dann auch gleich eiskalt zur Doppelführung aus. In der 33. Minute lies man sich zu einfach überrumpeln, sodass der Wienauer Stürmer frei vor dem Tor auftauchte und unhaltbar zum 1:0 vollendete. Wenig später war man erneut nicht auf dem Posten, lies die Stürmer laufen und kassierte den nächsten Treffer. Keeper Wrzeciono konnte den Schuss zwar eigentlich glänzend parieren, doch der Ball pralle unglücklich ab und drehte sich schließlich ins Tor (2:0, 40. Min.). Kurz vor der Pause konnte Wörner nach einer Ecke von Meudt auf 1:2 verkürzen und so die Partie zunächst offen halten.
Im zweiten Durchgang stand die Abwehr dann wieder etwas besser und das Team konnte die Partie wieder offener gestalten. Vor allem kämpferisch stimmte die Einstellung der Hundsänger, die nun mehr Spielanteile hatten und auch gelegentlich vor dem Tor des Gegners auftauchten, diese Chancen wurden aber erneut nicht genutzt, was auch am starken Gästekeeper lag. Fünf Minuten vor dem Ende der Partie, als man hinten etwas offener Stand und auf den Ausgleich drängte viel dann die Entscheidung zum 3:1 Endstand.

 

Über die gesamte Partie gesehen geht der Sieg für Wienau sicherlich in Ordnung und das Spiel hat einmal mehr gezeigt, dass die Mannschaft oftmals nicht in der Lage ist, den Ausfall gleich mehrerer Stammkräfte zu kompensieren. Dies gilt vor allem in Spielen gegen die unmittelbaren Konkurrenten um die vorderen Tabellenplätze.

 

Am kommenden Wochenende steht das nächste Spitzenspiel an, dann muss die Mannschaft gegen die zur Zeit sehr stark aufspielende SG Herrschbach II antreten. Nach einem 7:0 am Wochenende stehen die Herrschbacher nun auf Rang zwei der Tabelle. Das Spiel findet am kommenden Sonntag den 13.11.11 um 14:30Uhr in Obererbach statt.
Aufstellung SG H./O.:
Wrzeciono- Novian, M. Hannappel, Hebgen- Becker- Zucker, Wörner- Habel, Meudt- Schaper, Woitzik
Torfolge:
1:0 (33. Min.), 2:0 (40. Min.), 2:1 Wörner (43. Min.), 3:1 (86. Min.)

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 16. Juli 2018 ]