SV Hundsangen e.V. 1926

21.10.2016, 07:16, Alter: 1 Jahre
Kategorie: Fussball

Osterspai verliert 1 : 7

Von: rhein zeitung

 

 

 

 

Henrykowski sorgt für einzigen Lichtblick

FSV Osterspai geht beim Spitzenreiter mit 1:7 unter

 

 

Die unerwartete Punkteteilung gegen Schlusslicht Birlenbach wollte die SG Emmerichenhain/Niederroßbach nicht so einfach auf sich sitzen lassen. Das bekam am Donnerstagabend die FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen gewaltig zu spüren. Mit 7:1 (3:0) fertigte der Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga Ost die Elf vom Rhein ab und gab damit laut Nihad Mujakic zugleich einen Ausblick auf das, was bis zur Winterpause noch folgen soll. „Wir wollen diesen Trend bestätigen und weiter für Aufsehen sorgen“, kündigte Emmerichenhains Trainer an.

 

Vom Anpfiff weg zeigte sich das erwartete Bild: Die Einheimischen ließen dem Gegner kaum Luft zum Atmen, attackierten früh und zwangen ihn zu Fehlern – was sich dann auch schon nach rund 100 Sekunden erstmals im Ergebnis niederschlug. Mario Pavelic steckte auf David Quandel durch, der mit einem Heber früh die Weichen auf Sieg stellte. Doch dabei allein wollte es der Favorit nicht belassen.

 

Hatten die Emmerichenhainer beim 1:1 in Birlenbach noch mit dem engen und holprigen Rasen zu kämpfen, spielten sie auf dem gewohnten Hartplatz wie entfesselt auf – zum Leidwesen der Gäste, die kaum einmal über die Mittellinie kamen. Die Hausherren lieferten ein wahres Offensivspektakel ab, an dem nicht nur die drei Erfolgsgaranten Quandel, Pavelic und Keigo Matsuda ihren Anteil hatten, sondern die gesamte Mannschaft. Im offensiv ausgerichteten 4-1-3-2 zauberte die Mujakic-Elf eine sehenswerte Kombination nach der anderen auf die Niederroßbacher Asche.

Das Bemerkenswerte: Selbst nachdem Pavelic (20.) und Matsuda (29.) auf Vorlage des jeweils anderen nach nicht mal einer halben Stunde bereits für klare Verhältnisse gesorgt hatten, ließen die Gastgeber nicht nach und rannten weiter an. Und das nicht etwa nur bis zur Pause, sondern auch darüber hinaus.

 

So dauerte es im zweiten Abschnitt keine Viertelstunde, bis Emmerichenhain das halbe Dutzend vollgemacht hatte. Oleg Bese nach öffnendem Pass Marko Zelenikas (50.), Pavelic auf Vorarbeit Matsudas (52.) und der Japaner selbst auf Zuspiel Beses (57.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Bis dahin hatte die FSV noch nicht eine Torchance. Die gab es erst eine Viertelstunde vor Schluss – und brachte gleich Erfolg. Nachdem SG-Torwart Timon Topitsch gegen Adrian Knop noch stark pariert hatte, war er beim anschließenden Eckball machtlos, als Antony Henrykowski aus dem Gewühl heraus den „Ehrentreffer“ erzielte (75.). Der Schlusspunkt war jedoch dem Sieger vorbehalten: Christian Haas köpfte nach einem Eckball zum 7:1-Endstand ein (90.).

Osterspais Trainer Nico Helbach konnte hinterher zwar mit der Niederlage, nicht aber mit deren Höhe leben: „Das ist ärgerlich. Aber wenigstens sind wir als Team aufgetreten.“

 

 

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 20. Januar 2018 ]