SV Hundsangen e.V. 1926

09.05.2012, 08:59, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Allgemein

Pokalfinale in Obertiefenbach

Von: bk

Es ist nicht nötig, die Fußball-Weisheit, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat, zu bemühen, denn der TuS Dietkirchen geht zwar heute als aktuell zwei Klassen tieferes Team naturgemäß als Außenseiter in das Endspiel um 19.30 Uhr in Obertiefenbach gegen die SpVgg. Hadamar, doch ein Sieg des Gruppenligisten wäre keine Sensation - allenfalls eine Überraschung.

 


Von Gerüchten um Wechsel von Schmitz und Granja weiß Faßbender nichts

So sieht es auch Manuel Faßbender vom Spielausschuss der Reckenforstler: "Die Jungs sollen das Spiel genießen und Spaß haben. Wir sind natürlich Außenseiter und haben nichts zu verlieren. Wir werden versuchen, das Spiel so lange wie möglich offen zu halten und eine Überraschung zu schaffen." Fehlen wird dem TuS Dietkirchen weiterhin Patrick Schmitt. Ein Fragenzeichen steht noch hinter dem Einsatz von Michael Schmitz, der an einer Ellenbogenverletzung leidet. Zur Zukunft des Torjäger kursieren derzeit wieder Gerüchte. So wird Schmitz ebenso wie sein torgefährlicher Teamkollege Miguel Granja mit Kreisoberliga-Meister FC Dorndorf ins Gespräch gebracht. Dazu sagt Manuel Faßbender: "Mir ist nicht bekannt, dass die zwei Spieler wechseln wollen. Und mit Dorndorf werden ja auch immer mal wieder namhafte Spieler anderer Vereine in Verbindung gebracht. Wir haben jetzt erstmal zwei sportliche Höhepunkte vor uns. Wir wollen im Pokal überraschen und am nächsten Dienstag den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt machen. Dort werden Granja und Schmitz dann bei uns eine sehr wichtige Rolle spielen."

Nicht bekannt ist, ob das Dietkirchener Duo auch interessant für Hadamar ist. Bekannt ist hingegen ist, dass die Fürstenstädter den im vergangenen durch einen 2:1-Erfolg gegen den RSV Würges erstmals in der Vereinsgeschichte gewonnenen Kreispokal verteidigen wollen. Auch Hadamar kann befreit aufspielen, denn der Klassenerhalt in der Hessenliga ist ausgemachte Sache. Letzte Zweifel sollte die Mannschaft von Trainer Walter Reitz schon am Wochenende ausräumen können, denn je nachdem wie die Konkurrenz spielt, ist nicht mal ein Heimsieg gegen den zweitplatzierten KSV Baunatal nötig.

Für drei Hadamarer Akteure ist das Finale in Obertiefenbach anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Turn- und Sportvereins ein Heimspiel, denn Kapitän Julien Horner, Florian Kröner und Daniel Alves stammen aus dem Beselicher Ortsteil.

Aus diesem kommt auch Jörg Diefenbach. Zum Abschluss seiner Laufbahn hatte der Schiedsrichter gehofft, das Finale in seinem Heimatort leiten zu dürfen. Angesetzt wurde aber Kevin Sürer aus Wöllstadt. Sicher eine Nachwehe zu den Streitigkeiten rund um den Kreisschiedsrichtertag.

Der TuS Obertiefenbach weist im Vorfeld auf die Parkmöglichkeiten hin und bittet die Zuschauer, den Parkplatz der Grundschule sowie das Baugebiet "Erdbeerenberg", von wo aus die Sportanlage über den zweiten Eingang zu erreichen ist, zu nutzen.

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 19. Oktober 2018 ]