SV Hundsangen e.V. 1926

28.02.2012, 15:42, Alter: 7 Jahre
Kategorie: Allgemein

Rheinlandpokal

Von: rhein zeitung

Betzdorf und Wirges sind in Gückingen und Neitersen klare Favoriten


Der SV Roßbach/Verscheid, der TuS Mayen und der FSV Trier-Tarforst haben bereits in der vergangenen Woche den Einzug ins Viertelfinale des Fußball-Rheinlandpokals perfekt gemacht.

 

In dieser Woche stehen vier weitere Partien auf dem Programm, ehe das Spiel Metternich gegen Koblenz am 18. März die Runde beschließt. Am Dienstagabend legt der TuS Gückingen gegen die SG 06 Betzdorf vor, am Mittwochabend folgt unter anderem die Begegnung der SG Neitersen/Altenkirchen gegen die Spvgg EGC Wirges.

 

TuS Gückingen - SG 06 Betzdorf (Di., 19.30 Uhr).

 

Beim Tabellensiebten der Kreisliga A Rhein-Lahn ist die SG 06 Betzdorf eindeutiger Favorit. Auch wenn die Gastgeber im laufenden Pokalwettbewerb mit Siegen gegen die SG Hundsangen (7:6 nach Elfmeterschießen), die SG Herdorf (2:1 nach Verlängerung) und den VfB Linz (2:1) in Serie aufhorchen ließen, sollte der Oberligist eine zu hohe Hürde darstellen. Zumal die Gäste nach dem jüngsten Auswärtssieg beim FSV Salmrohr (3:2) mit breiter Brust anreisen werden. Allerdings hat sich Michael Boll (Knieprobleme) in Salmrohr verletzt; für ihn könnte Mario Weitershagen ins Team zurückkehren. SG-Trainer Günter Borr ist sich nach seinem Debüterfolg bewusst: "Jeder erwartet, dass wir weiterkommen, und wir wollen das auch. Aber wir dürfen diesen Gegner nicht unterschätzen - und das werden wir auch nicht."

Von einer reellen Chance will beim TuS Gückingen niemand reden, unter normalen Umständen verabschiedet sich der Fußball-A-Ligist im Achtelfinale des Bitburger-Rheinlandpokals aus dem Wettbewerb. Ab 19.30 Uhr geht's auf dem Hartplatz am heimischen Königstein gegen die SG 06 Betzdorf, den langjährigen Oberligisten. "Wir haben keine Chance", sagt der TuS-Vorsitzende Manfred Korneffel, um dann zu träumen: "Trotzdem wollen wir 1:0 gewinnen und dann gegen TuS Koblenz spielen."

 

Während Betzdorf schon angekommen ist im Pflichtspielbetrieb, läuft in Gückingen dieser Tage nichts nach normalen Regeln. Der Platz hat lange kein Training zugelassen, dann ließ der tragische Unfalltod eines Mitspielers die Welt beim TuS aus den Fugen geraten. "An Fußball war nicht zu denken, das ist eine ganz schwierige Situation für die Mannschaft und für alle im Verein", sagt Korneffel.

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 26. September 2018 ]