SV Hundsangen e.V. 1926

20.09.2011, 21:43, Alter: 7 Jahre
Kategorie: Fussball

Sieg in Niederahr

Von: Matthias Krämer

 

 

Schwerfälliger Sieg in Niederahr

TuS Niederahr I - SG Hundsangen/O. II 3:4 (2:1)


Nach drei deutlichen Siegen in Folge tat sich unsere zweite Mannschaft in Niederahr sehr schwer, gewann am Ende aber noch etwas glücklich mit 4:3. Positiv ist daran vor allem, dass man nach dreimaligem Rückstand immer wieder zurück ins Spiel kam.


Trainer Wörner musste verletzungsbedingt auf einigen Positionen umstellen, dennoch war das Ziel vor der Partie ein Sieg in Niederahr. Hartung und Zucker fehlten verletzungsbedingt, dafür half Zeis der Mannschaft aus.

 

Die Partie begann bereits mit einem Paukenschlag, denn bereits in der ersten Spielminute musste man den 0:1 Rückstand wegstecken. Die Defensive war nach dem Anpfiff noch nicht wach, man lies Ball und Gegner laufen und zu allem Überfluss lenkte auch noch Schaper selbst denn Ball nach einer Hereingabe unglücklich ins eigene Netz. Nur 4 Minuten später dann die nächste Hiobsbotschaft, als Benten verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Für ihn kam K. Eichmann in die Partie, der die Position des Libero übernahm, Zeis rückte für Benten vor ins Mittelfeld.

 

Das Spiel gestaltete sich von Beginn an sehr zerfahren, die Gastgeber aus Niederahr wirkten dabei meist wacher und zeigten vor allem den stärkeren Willen, gegen die Hundsänger etwas zu holen. Dennoch hatte man bereits in den ersten zehn Minuten zwei gute Torschussmöglichkeiten, lies diese jedoch leichtfertig aus. Klare Tormöglichkeiten waren in der Folgezeit indes auf beiden Seiten eher selten. Die Gäste aus Hundsangen versuchten nach vorne zu Spielen, räumten damit den Gastgebern aber auch immer wieder Möglichkeiten zum Kontern ein. In der 36. Minute keimte dann erstmals Hoffnung seitens der Hundsänger auf. Zeis kam in der Nähe des Sechzehners frei zum Schuss, diesen konnte der Torwart aus Niederahr nur noch ins lange Eck lenken und so stand es 1:1. Doch nur wenige Minuten später geriet man durch Fehler im Abwehrverhalten erneut ins Hintertreffen. Torwart Wrezconio kam zwar nach einem Fernschuss noch an der Ball, konnte ihn aber lediglich gegen den Innenpfosten lenken, von wo aus er ins Tor rollte (41. Min.). Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache wollte die Mannschaft um Spielertrainer Wörner besser in die zweite Halbzeit starten und nach nur einer Minute schien es auch, als sollte dies gelingen. Zeis setzte sich im Alleingang schön durch und bediente dann Eidt mustergültig im Strafraum, sodass dieser zum 2:2 Ausgleich einschieben konnte (46. Min.). Doch anstatt energisch nachzulegen dümpelte das Spiel weiter vor sich hin und beide Teams konnten nur vereinzelt Torraumszenen heraus spielen. Nach einem falsch ausgeführten Einwurf, regierte die Heimmannschaft gedankenschneller, spielte flott weiter und kam so über eine Flanke und einen satten Torschuss zur erneuten Führung (3:2, 61. Min.).

So musste man abermals einem Rückstand hinterher laufen und den Druck auf die Gäste erhöhen. Dies gelang zwar nur bedingt, dennoch konnte der starke Zeis in der zweiundsiebzigsten Minute zum 3:3 ausgleichen. In der Folge war die hart geführte Partie stets offen, eine deutliche Überlegenheit konnte keines der beiden Teams für sich heraus spielen. Als dann gegen Ende alles nach einem Remis aussah, sollte Schaper noch zum Matchwinner der Partie avancieren. Als er denn Ball im linken Halbfeld bekam, zog er nach innen und schlug denn Ball in Richtung des langen Pfostens. Auch an diesem Ball war der Keeper zwar noch dran, aber erneut konnte er ein Tor nicht verhindern und so stand es 4:3 aus Sicht der Gäste (89. Min.). Der Jubel der Hundsänger war natürlich groß und aufgrund der doch etwas höheren Spielanteile geht der Sieg auch in Ordnung, auch wenn eine gehörige Portion Glück dabei war. Doch auch solche Spiele muss man erst einmal gewinnen.

Die nächste Chance, wieder eine bessere Leistung zu zeigen, hat unsere zweite Mannschaft am kommenden Sonntag den 25.09.11 um 12:30 Uhr in Stahlhofen gegen die FSG Stahlhofen II. Alle Fans sind wieder herzlich eingeladen, das Team hierbei zu unterstützen.

Bedanken will sich die Mannschaft auf diesem Wege noch bei Manuel Höhn, der heute sein vorerst letztes Spiel für die „Zwoote“ bestritt. Manuel wird aufgrund seines Studiums nach Coburg ziehen, der Mannschaft aber dennoch weiterhelfen, sofern er in Hundsangen weilt. Wir sagen Danke für die starken Leistungen der letzten Monate und wünschen dir viel Erfolg für deine Zukunft!

 

Aufstellung SG H./O.:

Wreszonio- Zeis- Höhn, Novian- Benten (5. Min. K. Eichmann), Wörner- Schaper, Eidt, Habel (46. Min. Becker)- L. Hannappel, M. Hannappel

 

Torfolge:

1:0 Schaper (ET (1. Min.)), 1:1 Zeis (36. Min.), 2:1 (41. Min.), 2:2 Eidt (46. Min.), 3:2 (61. Min.), 3:3 Zeis (72. Min.), 3:4 Schaper (89. Min.)

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 18. Juni 2018 ]