SV Hundsangen e.V. 1926

12.05.2019, 23:17, Alter: 13 Tage
Kategorie: Mädchenfussball

Spielbericht unserer Mädchen und Frauen - zwei spannende Spiele

Von: Volker Ott

10.05.2019      Frauen:                      Kreisklasse Wied/Sieg/Lahn

SG Ahrbach/Herschbach/Girkenroth – SG Hundsangen/Obererbach                            2:2 (0:0)

Stark ersatzgeschwächt mussten unseren Frauen das Derby auf dem schönen Kunstrasenplatz in Heiligenroth angehen. In der Anfangsphase taten sich die Damen in rot sehr schwer und das Spiel war sehr zerfahren. Es gab kaum zwingende Aktionen. Die Gäste agierten aus einem massierten Mittelfeld mit steilen Bällen auf Ihre schnellen Spitzen. Nach einer Viertelstunde und einer Umstellung auf unserer Seite wurde das Spiel etwas ausgeglichener. Es wurden jedoch auf beiden Seiten kaum Torchancen erspielt, so dass es torlos in die Pause ging.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte die Heimmannschaft den Druck und kam über die schnelle Linkaußen zum Führungstreffer. Quasi im Gegenzug konnte Tabea Göbel nach dem gleichen Schema für uns ausgleichen. Das Spiel nahm enorm an Härte – sowohl körperlich als auch verbal – zu, was hauptsächlich an den Damen aus Ahrbach lag. Nach dem erneuten Führungstreffer durch Tabea Göbel hatten wir dann mehr verletzte Spielerinnen wie Auswechselspielerinnen. So musste unsere Torhüterin als Verteidigerin eingesetzt werden. Dies konnte den Ausgleich in letzter Minute leider nicht mehr verhindern. 

Es spielten:     Helena Stein, Franziska Meurer, Annika Gaida, Selina Meudt, Marie Etz, Emilia Krause, Celine Goltz, Tabea Göbel (2), Joana Lange, Celine Brühl, Dana Mallm

 


12.05.2019    C-Juniorinnen:           Kreisklasse Wied/Sieg/Lahn

SG Hundsangen/Obererbach – MSG Borod/Mudenbach                                               3:1 (1:1) 

Auch dieses Wochenende trafen unsere C-Mädels nicht auf einen Selbstläufer. Mit der MSG Borod-Mudenbach hatten wir einen starken Gegner vor der Brust. Natürlich war unser Ziel weiterhin den dritten Platz zu behaupten. Am Anfang der ersten Halbzeit starteten unsere C-Mädchen etwas schleppend in die Partie und mussten dem Ball viel hinterherlaufen, wodurch zunächst der Aufbau des eigenen Spiels nicht gelang. In der 21. Minute setzten die Gegner mit einem Tor von Denise Krämer dann den ersten wichtigen Schritt. Es sollte für sie aber auch der Einzige bleiben. Durch das Tor wurden unsere Mädels wach und begannen nun selbst das Spiel in die Hand zu nehmen. Direkt eine Minute später hatten wir die passende Antwort. Besjana Metaj verkürzte mit dem Kopf. Nach mehreren guten Kombinationen der Gäste, aber auch von der Heim-Sieben gingen wir mit einem gerechten 1:1 in die Pause.

In Partie zwei ging es ebenso hin und her. Allerdings hatten wir die gefährlicheren Chancen, die hauptsächlich durch geniale Pässe zwischen Marie Schmehl und Antonia Nink eingeleitet wurden. Mit einem Doppelpack durfte Antonia Nink sich selbst und ihre Mannschaft in der 37. und in der 57. Minute belohnen. Nun ging es für die Hundsänger in den letzten 10 Minuten darum, das 3:1 zu verteidigen. Durch viele Laufwege, Körpereinsatz und Souveränität in den hinteren Reihen schafften wir es, ein paar letzte Chancen der Gegner zu zerstören. Nun geht es auf unser letztes Punktspiel zu, welches wir genauso beherrschen wollen, um eine sensationelle Saison auf Rang 3 abschließen zu können.

Es spielten:     Antonia Brühl, Besjana Metaj (1), Sina Hannappel, Sophia Steinebach, Antonia Nink (2), Joelle Hannappel, Paula Reusch, Marie Schmehl, Chantal Liegmann, Ella Krämer und Josephine Merfels

 

 

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2019 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 26. Mai 2019 ]