SV Hundsangen e.V. 1926

18.01.2012, 20:25, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Fussball

Timo Kelterbach hört auf

Von: rhein zeitung

Manfred Otto übernimmt mal wieder beim Bezirksligisten FSG Stahlhofen


Das Trainerkarussell in der Fußball-Bezirksliga Ost dreht sich munter weiter. Nach ein paar ruhigeren Wochen hat es jetzt einen Zwischenstopp bei der FSG Stahlhofen/Holler gemacht, wo Timo Kelterbach nach nur einem halben Jahr von seinem Amt als Spielertrainer zurückgetreten ist. Ein Nachfolger steht auch schon fest - und ist ein alter Bekannter: Manfred Otto. "Wer sonst?", fragt der Vorsitzende der FSG Stahlhofen, der mangels Trainer auch schon in der vergangenen Saison an der Linie gestanden hat und somit zugleich Kelterbachs Vorgänger war.

 

 

 

Foto: rhein zeitung

 

Jetzt hat der Chef wieder das Sagen bei der FSG Stahlhofen/Holler: Spielertrainer Timo Kelterbach (links) kommt nach seinem Kreuzbandriss nicht richtig in Tritt und hat jetzt die Konsequenzen gezogen. Nach dem Rücktritt übernimmt Stahlhofens Vorsitzender Manfred Otto, der auch Kelterbachs Vorgänger auf der Trainerbank war.

 

 

Was brisant klingt, stellen die Betroffenen als logische Folge unglücklicher Umstände dar. Der 30-jährige Kelterbach war nach einer Verletzung noch nicht ganz fit, als er in Stahlhofen als Spielertrainer anheuerte. Sein großes Pech: Gerade als er wieder in Schwung kam, verletzte er sich erneut. Kreuzbandriss im Heimspiel gegen den SC Berod-Wahlrod am 21. September - damit war die Runde gelaufen. "Ich hatte natürlich die große Hoffnung, dass ich schnell wieder auf die Beine komme. Ich wollte unbedingt im neuen Jahr wieder einsteigen", sagt Kelterbach. "Doch das funktioniert leider nicht. Ich kann keine Laufeinheiten absolvieren und auch nicht bei Übungen auf dem Platz mitmachen. So bringt das alles nichts."

 

In den kommenden Monaten will der Offensivspieler, der aus Haiderbach stammt, als B-Jugendlicher nach Stahlhofen kam und vor seiner Rückkehr in Guckheim und bei Eisbachtal spielte, intensiv an seinem Comeback arbeiten. Denn abgehakt hat er das Kapitel "Spielertrainer in Stahlhofen" noch nicht. Auch Manfred Otto, der Vorsitzende, Trainer und Mann für alle Fälle bei der FSG, ist offen für eine Rückkehr des 30-Jährigen. "Wenn Timo fit ist, dann hilft er uns weiter. Mit ihm hätten wir mit Sicherheit auch mehr Punkte und wären nicht nur Tabellenelfter", sagt der Vorgänger und Nachfolger in Personalunion. "Im Sommer werden wir uns darüber unterhalten, wie es weitergehen kann." Bis dahin leitet er wieder einmal die Trainingseinheiten.

 

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 20. Juni 2018 ]