SV Hundsangen e.V. 1926

16.03.2017, 06:24, Alter: 1 Jahre
Kategorie: Fussball

Trainer Wechsel

Von: rhein zeitung

 

 

 

 

Hansi Pörtner übernimmt Reserve der SG Malberg

 

Urgestein der Spvgg EGC Wirges künftig in der Kreisliga B 2 als Nachfolger von Volker Seibert tätig

Bei der Spvgg EGC Wirges hat er quasi alles gemacht: Hansi Pörtner war Spieler der ersten und zweiten Mannschaft, stand in der Bezirksliga, Verbandsliga und Oberliga selbst auf dem Platz, war bei beiden Mannschaften als Trainer tätig und hat den Verein sogar als Vorsitzender geführt. Ihn als Urgestein bei einem der führenden Klubs im Westerwald zu bezeichnen, ist nicht übertrieben. Umso überraschender kommt es, dass Pörtner jetzt eine neue Herausforderung sucht – und das bei einem anderen Verein. Vom Kreis Westerwald/Wied verlagert er sich in den Kreis Westerwald/Sieg, wo er ab der kommenden Saison die Reserve des Fußball-Rheinlandligisten SG Malberg/Rosenheim als Trainer übernehmen wird.

 

Die zweite Mannschaft der Malberger belegt aktuell den siebten Platz in der Kreisliga B 2. Der derzeitige Trainer Volker Seibert hatte die SG frühzeitig informiert, dass er aus beruflichen Gründen sein Engagement zum Saisonende nach zweieinhalb Jahren beenden würde. In einer Mitteilung der SG Malberg/Rosenheim ist bei der Wahl des Nachfolgers von einem „echten Highlight“ die Rede. „Hansi Pörtner ist in der Fußballszene des Westerwaldes ein Begriff, das Engagement in der Kreisliga bei der SG Malberg/Rosenheim passt prima in seine persönliche Verfügbarkeit“, heißt es. Der Verein freue sich schon auf die Zusammenarbeit mit Hansi Pörtner. „Die Verantwortlichen der SG versprechen sich davon eine Stärkung des Unterbaus der ersten Mannschaft und eine Erhöhung der Durchlässigkeit zwischen erster und zweiter Mannschaft“, heißt es weiter.

 

 

 

Noppe nicht mehr A-Jugendtrainer bei Eisbachtal

Amt auf eigenen Wunsch niedergelegt – Reifenscheidts übernehmen vorerst

 

 

Auf eigenen Wunsch hin ist Jan Noppe nicht mehr länger Trainer der A-Jugendfußballer der Eisbachtaler Sportfreunde. „Vor allem aufgrund beruflich zunehmender Einbindung und Abwesenheiten ist es ihm absehbar nicht mehr möglich, der Mannschaft zeitlich so intensiv zur Verfügung zu stehen, wie es die derzeitige Situation in der A-Jugend-Regionalliga erfordert und es seinen eigenen Vorstellungen entspricht“, teilte der Verein mit. Im fünften Jahr in der A-Jugend-Regionalliga sind die Sportfreunde als Vorletzter mehr denn je vom Abstieg bedroht. Solange die Suche nach einem Nachfolger andauert, tragen der Sportliche Leiter Patrick Reifenscheidt sowie dessen Bruder Marco, Trainer der ersten Mannschaft, die Verantwortung für den ältesten Nachwuchs.

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 18. Juni 2018 ]