SV Hundsangen e.V. 1926

28.11.2011, 17:55, Alter: 7 Jahre
Kategorie: Fussball

unnötige Niederlage in Nomborn

Von: Matthias Krämer

VfR Nomborn - SG Hundsangen/O. II 3:2 (2:1)

 

In Nomborn steht die zweite Mannschaft nach neunzig Minuten mit leeren Händen auf dem Platz. Licht und Schatten wechselten sich ab, sodass man am Ende durch zu viele leichtsinnige Fehler mit 3:2 verliert.

 

Für das Spiel in Nomborn hatte man sich vorgenommen zumindest einen Punkt einzufahren, um den Abstand in der Tabelle auf den Gegner nicht zu groß werden zu lassen. Wie schon in den Wochen zuvor startete das Team stark in die Partie und bestimmte in den ersten zwanzig Minuten die Partie. Leider wurde abermals aus dem Übergewicht zu wenig gemacht, bis Wörner nach schöner Kombination zum verdienten 1:0 für die Gäste einschießen konnte (16. Min.). Auch in der Folge zeigte man ein gefälliges Spiel, versäumte es allerdings den zweiten Treffer nachzulegen. Hinten wurde man dann wie so oft erneut eiskalt erwischt. Die erste Nomborner Chance des Spiels führte gleich zum 1:1 Ausgleich (26. Min.). In der Defensive stimmte nach einem Freistoß die Zuordnung nicht, sodass der Gegner unbedrängt einköpfen konnte. In der Folge wurden die Gastgeber stärker und die Partie gestaltete sich ausgeglichener. Kurz vor der Pause dann der nächste Schock, als die Nomborner über die rechte Seite durchbrachen. Keeper Wrzeciono eilte aus dem Kasten, konnte den Ball aber nicht blocken, sodass ein Nomborner Spieler den vors Tor gespielten Ball nur noch in Selbiges einschieben musste (2:1, 42. Min.). Mit diesem Ergebnis verabschiedete man sich dann auch in die Halbzeitpause.

 

Im zweiten Durchgang kamen die Gastgeber dann frischer aus der Kabine, während bei den Spielern der SG die Ordnung etwas fehlte. Die Hausherren erspielten sich ein leichtes übergewicht und kamen in der sechsundfünfzigsten Minute schließlich zum 3:1. Doch auch dieser Treffer hätte durchaus verhindert werden können. Danach verflachte die spielerische Note zusehens und die Gangart wurde deutlich härter. Die Partie machte nun mehr durch unsportliches Verhalten und unnötige Diskussionen beiderseits, denn durch spielerische Klasse auf sich aufmerksam. In der Schlussphase des Spiels rafften sich die Gäste dann nochmals zusammen und stemmten sich mit vollem Einsatz gegen die drohende Niederlage. Das Team drängte nun nach vorn, bot den Gastgebern dadurch aber auch Raum zum Kontern. Die Bemühungen der Hundsänger Elf wurden zwölf Minuten vor dem Ende zunächst noch durch den Anschlusstreffer von Eidt belohnt, der mittlerweile durchaus verdiente Ausgleich sollte trotz intensiver Bemühungen aber nicht mehr gelingen. Am Ende stand man also nach einem Spiel gegen eine der Spitzenmannschaften einmal mehr mit leeren Händen da.

 

Jetzt heißt es die Ärmel hoch zu krempeln und in der letzten Partie vor der Winterpause noch mal alles zu geben um mit einem Erfolgserlebnis das alte Jahr ausklingen zu lassen. Die nächste Partie ist am kommenden Samstag, den 03.12.11 um 14:30 Uhr in Obererbach gegen die SG Ötzingen.

 

Aufstellung SG H./O.:

Wrzeciono- Eidt, Habel (85. Meudt), M. Hannappel, - Zucker, Benten- L. Hannappel, Brass, Wörner (68. Krämer), Schaper, Hartung

Tore:

0:1 Wörner(16. Min.), 1:1 (26. Min.), 2:1 (42. Min.), 3:1 (56. Min.), 3:2 Eidt (78. Min.)

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 18. Dezember 2018 ]