SV Hundsangen e.V. 1926

20.01.2012, 20:01, Alter: 7 Jahre
Kategorie: Fussball

Weidenfeller nach Wetzlar ?

Von: mittelhessen

In den vergangenen Tagen gab es Kontakt zwischen dem 35-Jährigen und Verantwortlichen des Tabellenletzten. Dies bestätigte Weidenfeller gestern auf Nachfrage. "Wetzlar ist ein guter Verein, ein großer Name. Für mich wäre das nach meinem Engagement in Hadamar eine gewisse Steigerung", sagte der Bruder des Dortmunder Bundesliga-Torwarts Roman Weidenfeller. Ob es bei den Gesprächen mit der Eintracht um einen sofortigen Einstieg ging oder um einen Beginn erst im Sommer, dazu wollte der Ex-Hadamarer keine Stellungnahme abgeben. Er äußerte sich aber vielsagend: "Ich habe meinen Standpunkt dargelegt. Jetzt ist die Eintracht am Zug."


Weidenfeller hatte die SpVgg. Hadamar im Februar 2009 als Spielertrainer übernommen. Unter seiner Führung stiegen die Westerwälder binnen zweieinhalb Jahren von der damaligen Gruppenliga Wiesbaden über die Verbandsliga Mitte in die Hessenliga auf. Dort belegt die Spielvereinigung mit 21 Punkten den 14. Platz. Am 5. Dezember ist Weidenfeller nach nur einem Sieg aus den vorangegangenen acht Partien entlassen worden - ausgerechnet nach der 1:3-Niederlage bei Eintracht Wetzlar.

Immer wieder hatte der ehemalige Mittelfeldspieler die fehlenden Strukturen in Hadamar bemängelt. "Wir sind in den vergangenen fünf Jahren drei Mal aufgestiegen. Aber leider ist mein Umfeld nicht in gleichem Maße mitgewachsen", monierte Weidenfeller kurz vor seiner Entlassung.

Irmer dementiert die Personalie

Gestern lobte er "das tolle Wetzlarer Stadion" und das "vorhandene Potenzial" der Eintracht und fügte hinzu: "Der Klassenerhalt ist noch möglich. Aber gerade zu Beginn der Restrunde warten die leichteren Spiele. Am Ende kommen die dicken Brocken." So spricht niemand, der sich nicht schon intensiv mit der Eintracht beschäftigt hat. Hans-Jürgen Irmer dementierte gestern allerdings diese Personalie: "Das ist Spekulation pur. Da ist nichts dran", sagte der Präsident der Wetzlarer Eintracht.

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 26. September 2018 ]