SV Hundsangen e.V. 1926

04.10.2017, 06:47, Alter: 107 Tage
Kategorie: Fussball

Wirges verliert 2 : 3

Von: rhein zeitung

                                        

SG Müschenbach bezwingt den Spitzenreiter

Spvgg EGC Wirges muss sich trotz zweimaliger Führung letztlich mit 2:3 geschlagen geben

 

Die vorgezogene Begegnung des neunten Spieltages der Fußball-Bezirksliga Ost endete mit einer Überraschung: Die zuletzt arg schwächelnde SG Müschenbach/Hachenburg kam ausgerechnet gegen den Tabellenführer Spvgg EGC Wirges trotz zweimaligen Rückstandes mit 3:2 (1:1) zu ihrem zweiten Saisonsieg.

„Dies ist für uns ein eminent wichtiger Erfolg“, bilanzierte Müschenbachs Trainer Volker Heun. „Wir hatten heute eine hundertprozentige Chancenverwertung und das nötige Spielglück, das uns zuletzt gefehlt hatte.“

Die 135 Zuschauer sahen eine aktivere Gästemannschaft, die mehr Ballbesitz hatte und das Spiel machte. Gegen die dicht gestaffelte Müschenbacher Abwehr tappten die Offensivspieler des Spitzenreiters in der ersten Hälfte allerdings des öfteren ins Abseits und kamen nur zu wenigen zwingenden Chancen. Die erste bot sich Carsten Schwarz nach einem Zuspiel von Pascal Romes (16.), doch der Schuss war zu zentral und eine sichere Beute von SG-Schlussmann Jan Böhning. Vier Minuten später erzielte David Röhrig nach einem langen Pass mit einem Lupfer aus zwölf Metern über Böhning hinweg jedoch den verdienten Wirgeser Führungstreffer.

Die Gastgeber bewahrten die Ruhe und kamen mit ihrem ersten gelungenen Angriff zum überraschenden Ausgleich. Nach Vorarbeit von Philipp Klöckner und Tim Kevin Zeiler wurde der Schuss von Stuart Dykewicz zwar noch von einem Abwehrspieler geblockt, doch den Abpraller nutzte Dykewicz zum 1:1 (32.). Auf der Gegenseite scheiterte Röhrig (38.) nach Florian Schlichs Zuspiel an Böhning.

Nach der Pause gingen die Wirgeser erneut durch David Röhrig in Führung. Nach Ozan Altins Flanke in den Rücken der Abwehr traf er erst seinen Mannschaftskameraden Joachim Akwapay und dann im Nachschuss zum 1:2 ins rechte Eck. Nur drei Minuten später hatte Akwapay Pech, als er aus zwölf Metern an der Müschenbacher Torlatte scheiterte.

Der Spitzenreiter aus Wirges schien alles im Griff zu haben, wurde aber wie in der ersten Hälfte mit dem ersten gefährlichen Müschenbacher Angriff kalt erwischt. Klöckner passte zum eingewechselten Jannick Kessler, dem aus 16 Metern das 2:2 gelang (68.). Und acht Minuten später gingen die Müschenbacher sogar in Führung: Fabian Hüsch brachte Jan Lucca Schneider ins Spiel, der von Florian Schlich im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Philipp Klöckner sicher mit einem Schuss ins linke Eck. „Nach dem 2:2 haben wir uns endlich mehr zugetraut“, freute sich Volker Heun über das sichtlich gestiegene Selbstvertrauen seiner Mannschaft.

Sein Wirgeser Kollege Nikolai Foroutan meinte: „Wir haben es leider verpasst, nach dem 2:1 das sicher vorentscheidende nachzulegen. Stattdessen haben wir uns ein wenig zu sicher gefühlt und sind hinten etwas fahrlässig geworden. Diese Niederlage wirft uns aber nicht um.“

 

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 19. Januar 2018 ]