SV Hundsangen e.V. 1926

22.12.2011, 12:47, Alter: 7 Jahre
Kategorie: Allgemein

wohin führt der Weg?

Von: mittelhessen

Reitz reizt eine neue Aufgabe

 

Thalheimer Trainer in Betzdorf vor Absprung / Hadamar und Würges interessiert

 

Fußballtrainer Walter Reitz ist in den Tagen vor Weihnachten ein begehrter Mann. Der 54-jährige pensionierte Polizeibeamte aus dem Dornburger Ortsteil Thalheim steht bei der SG Betzdorf (Oberliga Südwest) offensichtlich vor dem Absprung. Ein Nachfolgeclub wäre schon in Sicht.

 

Sein Vertrag mit dem aktuellen 13. der Tabelle von der Sieg endet freilich erst in knapp 18 Monaten. Exakt am 30. Juni 2013. Reitz hat am Dienstag ein Gespräch mit den Betzdorfer Entscheidungsträgern geführt. Das Ergebnis des Arbeitsgesprächs ist offen. Ein Votum ist nicht gefallen. Für Walter Reitz ist dies wenig, viel zu wenig. Er will Klarheit. Und das möglichst schnell. "Ich will noch vor Weihnachten wissen, wie es weiter geht. Betzdorf bleibt zunächst mein erster Ansprechpartner", sagt er auf Nachfrage dieser Zeitung. "Ich bin derzeit in Betzdorf nicht zufrieden und möchte unter den aktuellen Bedingungen nicht weitermachen. Mir steht momentan nur ein Kader von zwölf oberligatauglichen Spielern zur Verfügung. Ich bin ständig zum Improvisieren gezwungen. Das bin ich irgendwie leid. Ich habe der SG meine Vorstellungen mitgeteilt", plaudert Reitz aus dem Nähkästchen.


Oberliga Südwest, Hessenliga oder auch Verbandsliga Hessen Mitte - die Liga besitzt für ihn nicht die oberste Priorität. "Fußball ist mein Hobby. Es ist nicht entscheidend, in welcher Spielklasse ich als Trainer tätig bin. Es muss mir Spaß machen", betont der Westerwälder. Rein organisatorisch ist er - und das unterstreicht er nachhaltig - an einem Wechsel in der Winterpause nicht unbedingt interessiert. Im Sommer sei eine intensivere Art der Vorbereitung möglich. Bezüglich der vorliegenden Anfragen der Spvgg. Hadamar (Hessenliga) und des RSV Würges (Verbandsliga Mitte) übt er sich in Zurückhaltung. Er lässt die Katze (noch) nicht aus dem Sack. Eines hat Reitz jedoch verraten: Neben den beiden ranghöchsten Clubs aus dem Kreis Limburg-Weilburg lägen ihm auch Offerten von Vereinen aus der Oberliga Südwest vor.

Beim RSV Würges ist Walter Reitz als kopfball- und zweikampfstarken Abwehrspieler noch in guter Erinnerung. Der gebürtige Ahlbacher gewann im jungen Alter im Jahr 1980 mit dem RSV Würges den Hessenpokal (2:0 gegen Buchonia Flieden) und sorgte danach mit den "Roten" im DFB-Pokal für Furore.

Geben die alten Zeiten den Ausschlag zu Gunsten des RSV Würges?

Ob der Blick in die "gute alte Zeit" den Ausschlag gibt für ein etwaiges Engagement in dem Bad Camberger Stadtteil?

Aus dem geographischen Blickwinkel betrachtet wäre ein Wechsel nach Hadamar eher denkbar. Von Thalheim an den Sportplatz in der Faulbacher Straße in der Fürstenstadt sind es nämlich nur knapp acht Kilometer. Der Trainer könnte die Distanz im Sommer sogar mit dem Fahrrad bewältigen. Spätestens zwischen den Jahren dürfte wohl Klarheit bei der Personalie Walter Reitz herrschen.

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 23. Juni 2018 ]