SV Hundsangen e.V. 1926

13.09.2012, 07:32, Alter: 6 Jahre
Kategorie: Allgemein

Zufriedenheit trotz 0 : 11

Von: mittelhessen

 

Benefizspiel für leukämiekranken Lukas vor über 400 Zuschauern

Mit 0:11 musste sich der SV "Rot-Weiß" Hadamar auf dem eigenen Rasen geschlagen geben, dennoch herrschte am Ende große Zufriedenheit.

 

 

 

Denn entscheidend waren nicht die elf kassierten Treffer sondern eine andere Zahl: Gut 400 zahlende Gäste waren zum Benefizspiel einer Hadamarer Stadtauswahl gegen Veteranen von Eintracht Frankfurt und anderen hochklassigen Vereinen gekommen. Damit unterstützten sie die Hilfsaktion für den 14-jährigen Hadamarer Lukas Alfa, der an einer schweren Form der Leukämie leidet (wir berichteten).

 

Am Samstag, 15. September, wird von 10 bis 16 Uhr in der Fürst-Johann-Ludwig-Schule eine Typisierung ablaufen, bei der nach einem passenden Knochenmarkspender für Lukas und andere Leukämiekranke gesucht wird. Die Typisierung ist für die Spender kostenlos, die folgende Laboruntersuchung kostet aber je Blutprobe 50 Euro, die von der Deutschen Knochenmarkspenderdatei übernommen werden. Zur Finanzierung hat das Benefizspiel beigetragen.

 

Was die sportliche Seite betrifft, dominierten die Gäste eindeutig. Das verwunderte nicht weiter. Schließlich hatte der ehemalige Offenbacher Lizenzspieler Christian Mohri aus Niedererbach seine Kontakte spielen lassen, so dass im "Team Lukas" unter anderem die Eintracht-Oldies Toni Eidt, Dietmar Roth, Bernd Eufinger, Christian Peukert, Dietmar Rompel, Thomas Zampach und Harald Krämer spielten. Sie wurden verstärkt durch Jürgen Molnar (1. FC Kaiserslautern), Wolfgang Waldschmidt (Darmstadt 98), Bruno Helbing, Christian Mohri (beide Kickers Offenbach) und den HR-Sportmoderator Klaus Reichert. Reiner Künkel (FC Bayern München/Darmstadt 98) und Michael Anicic (Eintracht Frankfurt) fungierten als Trainer. Der ebenfalls für die Trainerposition gebuchte Kickers-Präsident Dieter Müller hatte krankheitsbedingt kurzfristig absagen müssen.

Obwohl die Hadamarer Stadtauswahl auch durch einige jüngere Spieler verstärkt und in der Pause komplett durch ein ausgeruhtes Team ersetzt wurde, gelang es ihr nicht, das Spiel länger als für Einzelaktionen in der gegnerischen Hälfte zu halten. Torchancen blieben selten.

 

Ex-Profis lassen der Hadamarer Stadtauswahl keine Chance und treffen elf Mal

Zumindest in der ersten Halbzeit waren aber einige dynamische Spielzüge der Hadamarer in Abwehr und Mittelfeld zu sehen. Vor allem Torhüter Holger Lehnert machte bei dem einen oder anderen Angriff der Profis eine gute Figur. In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann aber deutlich die Dominanz des "Team Lukas". Allein in den letzten 20 Minuten fielen sechs Tore.

 

Das Hilfskomitee war, von dem kühlen Wetter mit einzelnen Nieselschauern einmal abgesehen, sehr zufrieden mit dem Abend. "Wir sind begeistert von der Unterstützung", sagte Organisator Christoph Kaiser. "Getränke, Würste für den Imbiss, weitere Ausstattung: Alles ist uns von Sponsoren kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Deshalb gehen die Einnahmen ohne Abstriche in die Hilfe für Lukas."

Schirmherr Roman Weidenfeller, Torhüter von Borussia Dortmund, hatte eine signierte Fußball-Ausstattung zur Verfügung gestellt, die nach dem Spiel zusammen mit den ebenfalls signierten Trikots des "Team Lukas" sowie weiteren Spenden verlost wurde. Musikalische Unterstützung kam von der Hadamarer Schulband "Teacher's Despair" und einer jungen Musikgruppe aus Sambia, die auf Tour im Bistum Limburg ist. Beide hatten kurzerhand ihr geplantes Konzert mit verkürztem Programm an den Sportplatz verlegt. Nach dem Spiel sorgte die Elzer Band "Mooderlabbe" für Stimmung.

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 26. September 2018 ]