SV Hundsangen e.V. 1926

02.10.2017, 08:01, Alter: 1 Jahre
Kategorie: Fussball

B Klasse 8.Spieltag

Von: rhein zeitung

                                        

Niederahr marschiert unbeirrt

Kreisliga B Süd Lehmler-Elf baut Tabellenführung aus - Grenzbachtal auf Platz zwei

 

Neunter Sieg im neunten Spiel: Während die Verfolger straucheln, marschiert der TuS Niederahr mit großen Schritten in Richtung Kreisliga A. Bei zwei Partien mehr beträgt der Vorsprung auf die zweitplatzierte SG Grenzbachtal in der Kreisliga B Süd bereits zwölf Punkte. Im Tabellenkeller suchen die Teams indes nach dem Anschluss an das untere Mittelfeld.

 

SG Grenzbachtal Wienau - SG Hundsangen/Obererbach II 4:0 (1:0).

Auch im siebten Saisonspiel blieb die neu formierte SG Grenzbachtal ungeschlagen und findet sich durch das ungefährdete 4:0 gegen die SG Hundsangen II auf dem zweiten Tabellenplatz wieder. „Wir hatten mehr Spielanteile und haben dem Gegner keine Chance gelassen“, analysierte Grenzbachtal Abteilungsleiter Volker Müller, der über die Treffer von Daniel Kaiser (10.), Timo Wolfkeil (48.), Tobias Müller (58.) und Kai Flade (90.) jubeln durfte.

 

 

FSV Ebernhahn - ESV Siershahn 2:2 (2:0).

FSV-Abteilungsleiter Tobias Kuch ärgerte sich über „zwei verlorene Punkte“ im Derby. Nach Treffern von Matthias Lau (15.) und Andreas Wiegand (35.) verpasste Ebernhahn vor der Pause eine klarere Führung. „Im zweiten Abschnitt hat Siershahn dann zugelegt“, erklärte Kuch, dessen Team in der Folge das Anschlusstor durch Pascal Jonas (64.) und eine Gelb-Rote Karte gegen Serkan Ergüzel hinnehmen musste (70.). In Überzahl sicherte Eugen Stumpf dem ESV spät einen nicht unverdienten Punkt (90.+5).

 

SV Thalhausen - SV Staudt 4:1 (4:0).

Eine Reaktion nach zuletzt mehreren schwächeren Auftritten hatte SVT-Trainer Dirk Klawczynski gefordert. Seine Mannschaft lieferte und brannte in Halbzeit eins ein „Feuerwerk“ ab. „Nach der Pause mussten wir den deutlichen Vorsprung nur noch verwalten“, erklärte der zufriedene Klawczynski. Die Tore: 1:0 Dugagjin Thaqi (10.), 2:0 Dominik Kowal (11.), 3:0 Björn Stellmacher (28.), 4:0 Marcel Klein (34.), 4:1 Nico Kaiser (89.).

 

SG Unterwesterwald Görgeshausen - SV Türkiyemspor Ransbach 4:0 (1:0).

„Unser Sieg ist aufgrund der sehr guten Leistung auch in der Höhe verdient“, erklärte SG-Coach Peter Henkes. Seine Mannschaft agierte gegen die vor der Saison hoch gehandelten Gäste über die volle Spielzeit überlegen. Nach der Führung zur Pause durch Waldemar Schlegel (33.) legten Marc Brühl (63.), erneut Schlegel (75.) sowie Junho Park (86.) in Halbzeit zwei nach und tüteten den zweiten Sieg in der laufenden Spielzeit ein.

 

TuS Niederahr - SG Puderbach/Urbach-Dernbach II 7:2 (4:0).

Zu keinem Zeitpunkt geriet der neunte Saisonsieg des Tabellenführers in Gefahr. Von Beginn an habe seine Mannschaft dominant agiert, erklärte TuS-Trainer Markus Lehmler. „Wir haben schon früh die Weichen gestellt. Dazu versuchte Puderbach mitzuspielen, was uns natürlich zugute kam.“ Die Tore: 1:0 Jonas Pörtner (9.), 2:0 Rico Brenner (16.), 3:0 Tim Klein (18.), 4:0, 5:0 Brenner (37., 49.), 6:0 Phillipp Görg (72.), 6:1 Maximilian Weyer (75.), 7:1 Felix Hein (77.), 7:2 Philipp Mendel (87.).

 

SG Haiderbach/Sessenbach - Spvgg Horbach 3:2 (1:1).

Gleich zwei Mal gaben die Gastgeber eine Führung aus der Hand, gingen durch ein spätes Tor aber dennoch als Sieger vom Platz (90.). Kurz zuvor verpasste es Horbach beim Stand von 2:2, das Ergebnis komplett zu drehen. „Spielerisch war das von beiden Teams ganz schwach“, sagte Haiderbachs Abteilungsleiter Thomas Wittlich nach dem dritten Sieg in Serie. Es trafen: 1:0 Waldemar Pineker (12.), 1:1 Florian Kuhn (20.), 2:1 Maximilian Kalski (49.), 2:2 Björn Dennebaum (80.), 3:2 Gabriele Carrozzo (90.).

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 16. Oktober 2018 ]