SV Hundsangen e.V. 1926

03.03.2018, 09:41, Alter: 285 Tage
Kategorie: Fussball

Trainer für Elbert gefunden

Von: rhein zeitung

                                              

 

 

 

Stefan Waßmann zur SG Elbert
 
Meudts Trainer übernimmt im Sommer  
Nihad Mujakic bleibt SG Emmerichenhain treu
 
Auf dem Trainermarkt der Fußball-Bezirksliga Ost ist einiges in Bewegung. Zwei Wochen, nachdem Michael Diel angekündigt hatte, die SG Elbert/Welschneudorf/Stahlhofen im Sommer zu verlassen, haben die Verantwortlichen einen Nachfolger gefunden. Stefan Waßmann, aktuell Trainer der SG Meudt in der Kreisliga A Ww/Sieg, wird zur neuen Saison die Elberter Mannschaft übernehmen. „Wir waren sehr angetan davon, wie er sich bei uns vorgestellt hat“, sagt Thomas Jung vom SG-Vorstand. „Wir denken, er passt gut zu unserem Konzept, mit jungen Spielern und eigenen Leuten trotz begrenzter Mittel einiges zu erreichen.“
 
Auf ein bewährtes Duo setzt indes Tabellenführer SG Emmerichenhain/Niederroßbach. Sowohl Trainer Nihad Mujakic als auch Assistent Markus Schneider haben auch für die kommende Saison zugesagt. Für den 43-jährigen Mujakic ist es dann bereits die siebte Saison im Hohen Westerwald. „Wir haben hier etwas Tolles aufgebaut und wollen uns stetig weiterentwickeln“, sagt der Trainer. 
 


 
Wie erwartet: Eisbachtals Spitzenspiel abgesagt


kurz vor Abfahrt kommt Info aus Emmelshausen – Reifenscheidt hält sich mit Kritik zurück
 
Die Rheinlandliga-Fußballer der Eisbachtaler Sportfreunde saßen kaum im Bus, da konnten sie auch schon wieder aussteigen. Um kurz vor 18 Uhr, eine halbe Stunde nach der geplanten Abfahrt, wurde am späten Freitagnachmittag das Spitzenspiel beim TSV Emmelshausen abgesagt. Damit endete das Hin und Her so, wie es angesichts der Wetterprognosen zu erwarten war.
„Letztlich bin ich froh, dass wir nicht nach Emmelshausen fahren mussten“, reagierte Eisbachtals Trainer Marco Reifenscheidt recht gelassen. Sein Standpunkt: „Dieses Spiel hat ganz gewiss einen angemesseneren Rahmen verdient.“ Den soll es nun im März oder April geben, wenn das Spiel nachgeholt wird – vorausgesetzt, die Konstellation an der Tabellenspitze bleibt in den kommenden Wochen so, wie sie aktuell ist. Warum überhaupt erst gut zwei Stunden vor dem geplanten Anpfiff abgesagt wurde, hatte einen Grund: Emmelshausens Mannschaft wollte unbedingt spielen. Am Donnerstag wurde um 18 Uhr entschieden, dass gespielt werden soll, tiefen Minusgraden zum Trotz. 24 Stunden später mussten die Verantwortlichen dann aber einsehen, dass es keinen Sinn macht. „Die Spieler wollten unbedingt“, sagte TSV-Urgestein Karl Hartmann, meinte dann aber: „Das sollte allen eine Lehre sein.“ Marco Reifenscheidt wollte kein Öl ins Feuer gießen und hielt sich mit Kritik zurück. „Ich denke schon, dass man früher hätte absagen können. Aber letztlich ist das Wichtigste, dass bei diesen Bedingungen niemand spielen musste und sich so niemand verletzen konnte.“

Vereinsportal ]  [ Impressum ]  [ Datenschutzerklärung ]  [ Kontakt ]   © 2018 SV Hundsangen
[ Letzte Änderung: 13. Dezember 2018 ]